ASR

  • Antriebsschlupfregelung

    Die Antriebsschlupfregelung (ASR), umgangssprachlich auch Antischlupfregelung, sorgt dafür, dass die Räder beim Beschleunigen nicht durchdrehen. Die Traktionsregelung (fälschlicherweise oft mit 'Traktionskontrolle' übersetzt) soll beim Anfahren mit viel Gas („Kavalierstart“) oder bei schlechtem Untergrund wie Eis, Schnee, Rollsplitt, nassem Kopfsteinpflaster (wenig Haftreibung) verhindern, dass ein oder mehrere Räder durchdrehen und das Fahrzeug seitlich ausbricht. Gegenstück ist die Motor-Schleppmoment-Regelung (MSR), die bei abrupter Gaswegnahme eine Fahrzeug-Instabilität vermindern soll.


    Das System hat bei vielen Herstellern unterschiedliche Bezeichnungen: Mercedes als erster Anwender benutzt Antriebs-Schlupf-Regelung (ASR), Volkswagen ebenfalls (ASR), BMW - Dynamische Traktions-Control (DTC), Opel/GM: Traktionskontrolle - Traction Control Support System (TCSS), Porsche: ASR ist Teil des Porsche Stability Management (PSM), Toyota: Traction Control (TRC). Auch das Kürzel TCS (Traction Control System) wird verwendet.

Teilen