Posts by pebo

    Hallo zusammen,



    bei meinem CX-7 2.3 Turbo MZR DISI von 2007 mit 98000 Km sind die
    Stoßdämpfer vorne wie hinten sehr hart. Waren schon so beim Kauf. Meines
    Wissens wurde das Fahrwerk für den EU Markt bewusst straffer als für
    USA gewählt aufgrund der höheren Geschwindigkeiten auf unseren Strassen.
    Ich würde gerne das Fahrwerk wechseln um etwas mehr Komfort zu bekommen.
    Hat jemand dafür eine Empfehlung? Aus den möglichen Verkaufsangeboten
    kann man nicht ersehen ob die Dämpfung gleich OEM ist oder evtl.
    weicher. Eine Option wäre u.U. einen Satz für den USA Markt kaufen da
    diese weicher sein sollen (dürfen dort auch deutlich langsamer fahren).



    Danke im Voraus.

    Hi all!


    Nach einem Softwareupdate beim Freundlichen ist das Ruckeln fast komplett verschwunden.
    Es ist noch leicht spürbar, aber das ist für mich akzeptabel.
    Danke für die Tipps.


    harbard

    Hallo harbard,
    kannst du uns sagen welche Softwareversion aufgespielt wurde?

    Hat jemand von euch die Leerlaufdrehzahl erhöhen lassen? Bei mir ging das mit MazdaEdit nicht. Ich würde gern auf ca. 850 rpm erhöhen da er dabei besser anfährt. Außerdem kann ich beim messen feststellen dass die Drehzahl nach einem kurzen Gasstoß im Leerlauf auf diese ca. 850 rpm zügig runterfällt und danach langsam weiterfällt auf 700 rpm. Angeblich geht das mit VersaTune.

    Servus beisamen,


    es gibt Neues vom Ruckeln. Nachdem die ECU optimiert wurde geht der Mazda deutlich besser. Auch das Ruckeln im unteren Drehzahlbereich ist weniger geworden aber noch spürbar. Nach meiner Erfahrung aus dem vergangenen Jahrtausend hat der Motor wegen Abgasvorschriften etc. ein Luftproblem. Deshalb habe ich ihm bei seiner Atemnot geholfen und den Luftfilterkasten ausgeräumt und den Schnorchel zum Resonanzkasten unterhalb des Luftfilters entfernt und die entstandene Öffnung offen gelassen. Dadurch gibt es keine Verwirbelungen mehr und der Motor bekommt besser Luft. Das Ruckeln ist nur minimal spürbar, der Motor nimmt besser Gas an.


    Seit einer Softwareoptimierung läuft der Dicke zehn mal besser wie vorher!Hab allerdings auch noch diverse Teile getauscht und den Kupplungsweg verkürzt!Vorher bin ich auch immer wie auf n wilden Gaul geritten!Besonders schlimm wars bei meiner Frau! :D Aber mittlerweile läuft er wie er laufen soll!


    Hallo Sixbow,


    kannst du uns detailiert mitteilen, was gemacht wurde besonders welche Softwareoptimierung (Version ??) ? Auch würde mich interessieren was du bei deiner Frau eingestellt hast.....

    Werde sie mal checken lassen und schauen ob´s daran liegen kann. Bin gespannt.


    Servus koerner,


    würde gern nachfragen ob du die Benzinpumpe testen lassen hast? Habe selbiges Problem und wir (laut Log) tippen auch auf die Pumpe.


    Lambdasonde hat super gepasst inkl. der beiden Stecker. Nach kurzer Testfahrt alles beim alten. Wegen "Ruckelprogramm" war ich noch nicht - muß den umliegenden FMHs etwas Erholung geben - hab den Eindruck die können mich nicht mehr sehen...
    Ruckeln ist da, jedoch im 1. am schlimmsten, im 2. schlimm, im 3. weniger etc. - wegen der immer länger werdenden Übersetzung. Es ist kein sauber Durchzug von unten raus. Man hat manchmal das Gefühl als würde man über eine holprige Strasse fahren.
    Der Winter steht vor der Tür, Brennholz muß noch geschnitten werden und ich kak rum wegen sowas - aber es ist schon verdammt nervig.

    Servus beisamen,


    mein Ruckelproblem ist immer noch da. Habe aber dank Hilfe eine Logdatei erstellen können während der Fahrt. Festgestellt wurde Druckschwankung der Benzinpumpe zum Zeitpunkt des Ruckelns. Logdatei ist angehängt. Es würde mir sehr helfen wenn ein Profi sich diese ansehen kann damit ich endlich den Fehler eingrenzen kann.

    Files

    • cx7-log.txt

      (50.09 kB, downloaded 13 times, last: )
    • cx7-log.zip

      (32.72 kB, downloaded 7 times, last: )

    Servus beisamen,


    Neuigkeiten vom Ruckeln. Es hängt bei meinem DISI mit der vorderen Lambdasonde zusammen. In meiner Verzweiflung habe ich den schwarzen Stecker (3 Kabel) abgeklemmt und siehe da, der Motor zieht besser mit einem minimalen Ruckeln. Nach einer Weile kommt die Motorwarnleuchte (Fehler P0134) - ist aber normal - lt. WHB nach ca. 60 Sek. Laut Tester liegt der Lambdawert bei 1,0xx, mA bei -0,016 fest.
    Hab mir bei Amazon in US (Walker 250-25066 5-Wire Wideband Sensor : Amazon.com : Automotive) eine neue schicken lassen "Walker 250-25066 5-Wire Wideband Sensor". Ging ganz schnell. Sobald ich das bestellte Werkzeug bekommen habe wird sie getauscht. Und ich hoffe dass es das war.

    Servus beisamen,


    ich bin langsam am Verzweifeln. War heute beim 4. Mazda Händler und auch der konnte keine nachvollziehbare Erklärung abgeben. Immer das selbe Theater: lasses Sie das Auto da und wir werden schauen... (von wegen bei z.B. 78,- + MwSt)
    Mein 2.3 DISI, EZ 2007, 79000 Km, ruckelt in den ersten Gängen merklich, vor allem beim langsamen gasgeben. Auch kein großer Unterschied ob kalt oder warm. Im Fehlerspeicher nix, Batterie schon mehrmals abgeklemmt, LMM erneuert, Kerzen erneuert. Das ruckeln ist nicht immer gleich, mal mehr, mal weniger. Nach Batterieabklemmen läuft er einige Zeit (+/- 1-2 Stunden) ruckfrei und weich. Vermutungen waren: vordere Lambdasonde oder Benzindruckpumpe - aber keine Fehlercodes. Da es unterhalb vom Turboeinsatz ist könnte man diesen ausschließen. Im ODBII Tester kann ich während der Fahrt nix speichern. Das Einzige feststellbare ist der Lambdawert im Leerlauf von mA -0,0... - beim Beschleunigen auf 3000 rpm mA -1,7... - und nach Loslassen mA 3,8...
    Ich bin gerne bereit jemanden privat im süddeutschen Raum (Zentralbayern) zu besuchen um mit der entsprechenden Ausrüstung (Software) und Erfahrung das Ruckeln abzustellen. Da ich mittlerweile schon einige Hundert Evro reingesteckt habe soll es an einer Aufwandsentschädigung nicht scheitern (gerne auch totes Tier und Hopfensaft).

    ...Ich seh da ein Dual plow off hab das gleiche verbaut...aber ich weis nicht so recht wie es eingestellt gehört...


    Servus Sepp,
    kommt drauf an welches du hast. Meins ist ein cheapship noname ausm Internet, baugleich mit Turbosmart -> das jedoch auf der Unterseite Einstellungsmarkierungen hat für Mazda und Subaru.
    In der mittleren Position des Einstellrades ist es ein guter Kompromis zwischen Zischen und Drehzahlabfall beim Hochschalten. Nach dem LLK Umbau muß ich weiter dran rumspielen.

    Servus beisamen,


    hab mir gestern den Ladeluftkühler mit Druckschläuchen von Corksport eingebaut. Sehr solide (Metall), schwer und dicker gebaut. Druckschläuche aus Silikon mit 6 Gewebelagen.
    Passt wie Faust auf Auge, jedoch muß das Kunststoffgitter zwischen Luftansaug und Kühler weggelassen werden.
    Bestellt direkt bei Corksport/USA für ca. 100,- EUR weniger inkl. Versand/Zoll/MwSt. als hiesige Anbieter für nur den LLK verlangen.
    Erste Testfahrt rundumshaus fühlte sich gut an. Man merkt eine bessere Füllung.








    Nix zu danken.

    Darf ich fragen, wofür man das mal braucht?

    Wenn man elektronische Bauteile oder drgl. tauscht oder abklemmt sollte man die Batterie abklemmen. Danach zeigt der Lenkanschlagbegrenzer Fehler und die Fensterheber lassen sich an der Fahrertür nicht mehr bedienen (Radio und Uhr sind sowieso auf Null).
    Aber warum fragst du wenn du anscheinend eh nix schraubst?

    Servus beisamen,


    hier eine kleine Anleitung aus dem Englischen zum Rücksetzen der ECU


    How to reset your ECU


    1. Disconnect the negative terminal on the car battery
    2. Pump the brake pedal several times (7-8 times) to discharge any left over current (or alternatively you can wait a few hours, your pick)
    3. Reconnect battery
    4. Congratulations, you have just reset the ECU, but now you have to reset a few other things


    How to recover from an ECU reset


    For the windows
    1. Just push the switch down until it clicks (moderator edit: hold the switch in the 1st detent, not the auto 2nd detent)
    2. Then raise the window until it clicks
    3. Do this for driver and passenger side windows.
    - 2008+ models, 2007 models with TSB done: you can use the buttons on the driver side to reset the left and right windows
    - 2007 models: using the button at each door, do the reset. The reset of the passenger side window will not work with the driver side button.


    For the TCS land DSC lights
    1. Start the vehicle
    2. Turn steering wheel all the way to the right
    3. Turn steering wheel all the way to the left
    4. Turn off ignition
    5. Start the vehicle
    6. TCS and DSC are now reset


    So bin ich.

    Servus beisamen,


    hatte bei meinem 2,3 DISI CX-7, EZ 2007, das bekannte Ruckeln unterhalb Turboeinsatz. Reinigen brachte nix, der Tausch mit einem anderen LMM brachte Besserung, aaaber nicht für Mazda-Preis (ca. 520,- EUR).
    Lösung ist z.B. von Hella für ca. 165,- EUR mit der Nummer 8ET 009 142-911. Pierburg etc. stellen diese auch her.


    Nix zu danken.


    Peter