Posts by faser600

    Hallo zusammen,
    bei meinem cx7 2.2 Diesel tritt seit geraumer Zeit ein leichtes Ruckeln auf.
    Wenn ich sanft Beschleunige, also wenig Gas gebe bemerkt man ein leichtes Ruckeln, gefühlt als wenn er zu wenig Treibstoff bekommt. Ist auch nicht immer so, nur ab und zu. Ich bewege den Dicken eigentlich immer im unteren Drehzahlbereich mit vorausschauender Fahrweise, er wird nicht geschunden oder geheizt. So im drittel auf Landstraße, Autobahn und Stadtverkehr. Hat jetzt ca. 110.000 Problemlose km runter.
    Hat einer so einen Effekt schon gehabt bzw. hat jemand eine Idee?
    Vielen Dank
    Gruß faser

    Hallo miteinander,
    beim letzten KD im Frühjahr wurde bei meinem Dicken das Getriebeöl erneuert. Seit dem ist er in kalten Zustand schwerer zu schalten.
    Wollte ich eigentlich immer reklamieren, dann im Sommer als es warm war habe ich nicht mehr daran gedacht. Nun wird es kälter und am Morgen geht der 1 und 2 Gang richtig hart rein. Hab mir nun ein Getriebeöl, Castrol Syntrans FE 75W, besorgt und will es gleich nächste Woche wechseln.
    Hat von Euch wer Bilder oder Zeichnungen wo genau die Ablassschraube und die Einfüllschraube sitzen bzw. kann es wer beschreiben?
    Ablassschraube sollte das kleinere Prob. sein aber zum Füllen gibt es mehrere Schrauben. Welche ist die richtige?
    Schon jetzt vielen Dank für die Hilfe :D

    Hi,
    bin ja auch gerade am schauen was nach dem cx7 kommt (cx 5 gefällt mir nicht). Ich habe vorletzte Woche mal den neuen X-Trail von Nissan probiert, von der Größe her vergleichbar, ein schöner Innenraum , wenn man die kleinen Detailsachen wie unbeleuchtete Fensterheber, billiger Teppichboden usw. nicht so stark wertet. Leider ist der einzige Diesel nur als 1.6 er mit 130 Ps lieferbar. Dieser geht zwar für seine 130 PS sehr gut, wäre für die Stadt ausreichend, aber Spaß macht er nicht. Überholen bei 100 auf der Landstraße wird schon gefährlich.
    Diese Woche habe ich den neuen Jeep Cheroke probiert. Tolle Optik, 175 PS Motor geht aber gefühlt um einiges schlechter als der des cx7. War aber eine Automatik, ZF 9-Gang). Den großen Motor gibt es nur in Verbindung mit diesem Wandlergetriebe, Handgeschalten, was mir lieber wäre, gibt es ihn nur mit 140 Ps, was wieder zu wenig ist. Vom Fahrwerk her in schnellen Kurven oder beim rausbeschleunigen in Kurven konnte keiner der beiden dem 7er das Wasser reichen!. Die suche geht weiter.
    Gruß faser

    Vielen Dank für den Link.
    Da ich leider nicht so viel Ahnung von der Software hab, wie genau muss ich die dann auf mein Radiogerät draufspielen? Über USB_Stick und dann eine Installations-exe. öffnen? Läuft das Programm dann im Hintergrund und ich kann es z.B. über ein Symbol auf der Radiooberfläche aufrufen?
    Schon jetzt - Vielen Dank
    ;)

    Hi,
    die Einstiegsleuchten hab ich damals in der englischen Bucht ergattert. Sind aber auch bei uns immer wieder drin.
    Fahr auch den Centerline, mit der Lichtausbeute bin ich soweit zufrieden, wenn sich die originalen Leuchtmittel mal verabschieden wird ich mir die von Christian empfohlenen Osram mal holen :D
    Die Kontrolle der Flammschutzscheiben und des Ölsiebes kann nicht schaden, dann hast du die nächsten 70/80 Tkm deine Ruhe. ^^
    Ansonsten viel Spaß mit dem Dicken :thumbsup:

    Ja sicher, es wird ein anderer sein, aber hoffentlich wieder einer mit einem gewissen Wiedererkennungswert und Merkmale vom Alten, einfach ein wenig anders als sie Masse. Wie gehabt eine Brise "Sport" dazu, dann würde das schon passen :D
    Wenn man bedenkt unser cx7 wurde ganz nah an der Studie gebaut, ähnlich wie der Land Rover evoque der ein großer Erfolg für LR wurde.
    Ich glaube Lexus hat seinen SUV ganz neu aufgelegt, richtig radikal, hat was an sich, ist leider nur eine andere Preisklasse.
    Auf geht's Mazda :thumbsup:

    hi,


    zum Verhalten des Dicken im Schnee kann ich nur folgendes sagen. Dieses Jahr hat uns der Winter ja irgendwie vergessen, aber die Jahre davor hab ich bei Schneefall immer versucht vor dem Winterdienst auf der Straße zu sein (muss teilweise um 5 raus, klappt dann ganz gut) :D
    Anfahren am verschneiten Berg - kein Problem, vorausgesetzt die Reifen sind noch gut. Hab bei Hängengebliebenen gehalten um evtl. zu helfen, das Wiederanfahren war nie ein Problem, im Gegenteil, hat richtig Spaß gemacht. Gefühlt kommt es einem auch vor das er da im 4WD-Betrieb besser zieht ;) . Die Reaktionszeit der Allradsystem's ist kurz und funktioniert einwandfrei. Einziger Minuspunkt in Sachen "Schneespaß", das nicht ganz abschaltbare ESP. Man kann es zwar deaktivieren es schaltet sich aber ab ca. 40/50 km/h wieder zu. :wacko:

    Nö , der cx5 ist für mich auch keine Option, läuft halt mit der Menge mit. Der 7er hat hier einfach, wie soll ich sagen, mehr Ausstrahlung, ja sogar Charakter.
    Ist halt irgendwo was besonderes 8)
    Bei den Amis ist unserer Dicker ja auch klein, der 9er ist hier erst ein SUV, den 5er registrieren die gar nicht. :thumbup:


    Grüße aus Bayern

    Hallo Leute,
    ich bin beim Surfen auf Amerikanischen Seiten auf Aussagen/Hinweise gestoßen die den CX7 nicht sterben lassen. ;)
    Laut diesem Bericht geht es Mazda finanziell, zum Großteil durch den weltweiten Erfolg des CX5, wieder richtig gut. Nun wird überlegt ob es evtl. 2015/16 einen neuen CX7 geben wird.
    Der 7er hat sich in den USA eigentlich gut verkauf, der 5er ist den Amis aber definitiv zu klein. Ob der dann aber auch in Europa angeboten werden soll ist sicherlich fraglich.
    Ich denk aber wenn er, von Anfang an als Diesel, auch mit einer anständigen Automatik, und von den Materialien her wertig bebaut wird, seinen Weg machen könnte.
    Wenn er wieder eine eigenständige sportliche Form bekommt bin ich dabei :thumbsup:
    Etwas anders als die anderen Suv's, die sollten sich ruhig trauen, mit dem RX8 geht es doch auch. Ist auch was besonderes.
    Schau ma mal was dran ist, schön wäre es schon. :D

    Hi,
    kurz zur Info. War der Spurstangenkopf - ausgeschlagen!!! Keine Garantie! Verschleiß :?::?:X(:thumbdown::thumbdown::thumbdown:
    Nicht weiter Ärgern, Speichern und beim nächsten Autokauf ins Gedächtnis rufen. MM (Mensch Mazda) so vergrault man sich seine Kunden.

    Hallo Leute,


    bei meinem Dicken kündigt sich die nächste Rep. an. So wie es sich darstellt beginnt die Batterie zu schwächeln. Zieht am Morgen bei ca. -5°(Außentemp. nicht Garage) etwas schwach durch. Spring aber noch an, befürchte aber bei -10 im Freien wird es eng. Der Wagen ist erst 3 3/4 Jahre alt, steht in der Garage und wird regelmäßig bewegt. Selten Kurzstrecke. Füllstand der Bat. ist auch in Ordnung. Das hat doch nichts mehr mit Qualität zu tun?! Bei meinen bisherigen Fahrzeugen war die Batterie in den ersten 7-8 Jahren nie ein Thema.
    Wie sind Eure Erfahrungen mit der Bat. vom CX


    Gruß faser600

    Hallo,


    wie seht Ihr die Sache? Es geht ums Fahrwerk von unseren Dicken, hier ist ja bekanntlich einiges zu schwach ausgelegt (viel vom leichteren Mazda 5). Wenn nun nach ca. 3 Jahren bei ca. 50-60.000 km in normaler, eigentlich schonender, Fahrweise die Querlenker bzw. Koppelstangen klacken, ist das ein Garantiefall oder normaler Verschleiß.
    Bei mir ist es soweit, das vorne links bei nach rechts eingeschlagener Lenkung beim Überfahren einer kleinen Kante (Garagentorschiene 1cm hoch) ein klacken zu hören und spüren (i.d. Lenkung) ist. So etwas erwarte ich frühestens bei 100.000 km.
    gruss faser

    Hi,
    die Ölverdünnung hat, wenn ich richtig informiert bin, hauptsächlich mit der Regeneration des Dieselfilters zu tun.
    Wenn diese Regeneration nicht fertig ausgeführt wird (nein hier gibt es leider keine direkte Anzeige das er gerade regeneriert) weil z.B. das Ziel erreicht wurde, dann mischt sich der Diesel mit dem eigentlich Freigebrannt werden sollte mit dem Motoröl. Hierdurch steigt der Ölstand bzw. die Qualität des Schmierstoffes sinkt. Hier sind dann natürlich, wie sonst auch, Kurzstrecken nicht förderhaft. Der cx5 hatte hier mächtig Probleme, hier gab es dann neue Software und, ganz schlau, einen neuen Ölmessstab mit anderen Markierungen. Bei einer kompl. Motorneuentwicklung testet halt erst der Kunde die Langzeitqualität. Ist mittlererweile normal.
    gruss faser

    Hi,
    Der Sensor sitzt hinter dem Ladeluftkühler. Um hier vernünftig hin zu kommen mußt du das vordere linke Rad demontieren und dann die Radhausinnenverkleidung abbauen. Ist mir für ein Bild ein wenig zu viel aufwand. Du kannst aber auch, für eine Sicht-und Wackel-prüfung :)), die Lenkung stark einschlagen und die Radhausverkleidung im Bereich des Ladeluftkühlers lösen und wegbiegen.
    gruss faser600