Chiptuning für den Diesel

  • Mir ist klar, das die Dinge die ich hier erzähle, kaum jemand gerne hört, der selber eine Powerbox im Einsatz hat. Das diese Boxen mehr Leistung bringen (die sich auch toll fährt) streite ich nicht ab. Aber ebenso bringt beim Menschen Doping mehr Leistung, auf Kosten der Gesundheit und Lebensdauer des Menschen. Genauso ist es beim Auto.


    Das klingt jetzt wie die allgemeinen Pauschalurteile!
    Es gibt Boxen, die auch die Zeit verlängern und den Raildruck nicht erhöhen, aber das ist eine Preisfrage.
    Raildruck über den max. erlaubten bedeutet auch mit max. Drehzahl fahren, aber was ist mit "spritziger Fahren" ohne den max. Raildruck anzutasten?
    z. B. Einstpritzmenge 25 mm^3/hub, Drehzahl 2500, Raildruck 850 bar - die Box erhöht den Raildruck auf 1000 bar!


    Wenn jemand eine Box einbaut und möchte die Vmax ständig ausreizen, dann hast du natürlich Recht, aber die Box sollte ja nicht das Hirn abschalten ;-)


    LG,

  • Obwohl ich Steuergeräte entwickelt habe, fällt mir kein Weg ein, wie eine Box (außer durch direkten Eingriff in die Injektorleitungen) die Einspritzdauer erhöhen könnte. Natürlich, wenn der Raildruck im unteren Drehzahlbereich nicht voll ausgenutzt wird, dann kann man ihn natürlich bis zur Designgrenze erhöhen.


    Grüße,
    Zeph

  • *Experten-Modus mal kurz OFF*
    Wie bereits in meiner Vorstellung angedeutet, kann ich auch ein paar "kurze" Erfahrungswerte zur Diesel-Leistungssteigerung beisteuern.
    2007 habe ich mich ebenfalls ausgiebig mit der Materie via Forum, Technik-Blogs und allem, was mir so vor die Flinte kam, beschäfftigt -
    nur Schlauer bin ich nach allem auch nicht geworden. Learning by doing...
    - also ging es mit 1.500km auf dem Tacho eines Honda CR-V 2.2 CDTI zum Tuner meines Vertrauens.
    Das Paket enthielt Leistungsprüfung mit Diagram (vorher/nachher), Sicherung der original Software und Einspielung der optimierten Version via OBD.
    Ich konnte zwischen original und veränderter SW per Knopfdruck wechseln.Das ganze verschlang mit 100tsd km Garantie auf diverse Motor- und Antriebsstrangteile, um die 1.000 Euro. Dazu kam noch eine geänderte Abgasanlage ab DPF von Individual Exhaust aus V4A. Man gönnt sich ja sonst nix.... :pfeifen:


    So... das ganze Package hat ohne irgendwelche Probleme nur puren Fahrspass bereitet. Es gab Monate mit 80% AB-Anteil und wieder Zeiten,
    wo ich die Staus in den Innenstädten genießen musste. Generell habe ich keine ständigen Voll-Last Anteile oder Begrenzer-Beschleunigungen.
    Der Verbrauch lag zwischen 4,9 und 9 litern. Nach zwei Hersteller SW-Updates musste allerdings diese SW wiederum angepasst weden. Das ging
    allerdings ohne großen Aufwand und Berechnung. Bei 256tsd habe ich mich dann vom Dicken überzeugen lassen. :herz: :love:
    Der Dicker bleibt aber, trotz dieser positiven Erfahrungen (vorerst) ungechippt (man wird ja "vernüftiger") - bei der IE-Anlage bin ich mir
    aber noch nicht sicher...;-)


    *Experten-Modus wieder ON*
    Hab ich was vergessen :S


    Grüße
    Otter

  • Frohes Fest und guten Start in das neue Jahr euch allen


    Mein Cexy hat nun auch einen Chip zu Weihnachten bekommen, vorhin eingebaut. War in einer viertel Stunde erledigt. Probefahrt war beindruckend, hätte fast noch nen Weihnachtsmann umgenietet :D


    Der 4.Gang fährt sich vom Ansprechverhalten und Durchzug wie vormals der 3.Gang. Guter Durchzug bis 200, bei 210 war Schluss, laut Tacho.


    Das Teil kam 2 Tage nach Bestellung, sauber verarbeitet, sieht recht professionell aus. Kostenpunkt: 119€ versandkostenfrei


    Bei Interesse mal ne Pn an mich, schicke euch dann den Link. Bin mir jetzt nicht sicher, aber glaube, den kann ich hier nicht so reinposten.

  • Glückwunsch. Ab sofort werd ich die Augen offen halten nach einem roten Dicken hier in der Umgebung ;)


    Nur so rein Interessehalber: wieviel Mehr-Leistung (PS / Nm) hast denn jetzt?

  • wieviel mehr frag ich mich auch .... gefühlte 30 PS, er ist deutlich schneller im Antritt 2. Gang aufwärts----- so ab 1500 U/min


    mit anderen Worten kommt er schneller aus dem Drehzahlkeller. Original sind 60 km/h im 3. Gang so um die 2k U/min. Da packt er ab Werk zu.


    Biste mal mit einem bissel Gas schnell mal auf 100. Dieses Sprintverhalten geht mit Chip auch im 4.


    Mit Chip geht er schon ab 1500 U/min richtig ab, wirkt sich natürlich auch auf die anderen Gänge aus. Vor allem kalt klingt er natürlich rauher ( ich fahr ab und zu auch mal ohne Bose).


    Bissel Angst hab ich ja schon ........ aber ich vertraue Greenkeeper....... klingt sehr überzeugend, was er schreibt.



    Grüsse

  • Hallo,
    meiner verbraucht mit Box laut BC 7,5 Liter gemischte Fahrweise.Kann bei mir nicht sagen,das er härter klingt.Die ganze Fahrweise ist igendwie "geschmeidiger" ohne Turboloch und besseres Beschleunigen.
    Was man sonst bsp.im 4. Gang fährt geht mit dem 5. Gang.Ich hab aber nicht die gleiche Box,meine ist aus Ö mit angeblich 211 PS.
    Gruß,ronnyw

  • Hi


    TÜV-Eintrag und Versicherung informiert oder "auf eigenes Risiko"?


    Gruß


    Hi, das Risiko trägst du immer selber wenn die Garantie rum ist oder wenn das dein Händler während der Garantie spitz kriegt.


    Für den TÜV gibt es einen extra Stecker mit dazu, der den Originalzustand wieder herstellt.


    Guten Rutsch

  • Hi
    Also 2 x Nein.


    Durch Chiptuning erlischt i. d. R. die Allgemeine Betriebserlaubnis des Fahrzeugs, wenn die
    Abnahme des Einbaus nicht umgehend durch eine amtlich anerkannte Prüfeinrichtung durchgeführt und entsprechendbestätigt worden ist.
    Bitte beachte, dass das Führen von Kraftfahrzeugen ohne die erforderliche Betriebserlaubnis strafbar ist.
    Der Einbau eines RaceChips kann den Versicherungsschutz des Fahrzeugs beeinträchtigen.
    Deshalb ist der Fahrzeugversicherer vor Einbau zu benachrichtigen.


    Gott bewahre, dass Du in einen Unfall verwickelst wirst, wo das Auto dann nicht sofort freigegeben, sondern zur gutachterlichten Untersuchung mitgenommen wird.
    Keinerlei Versicherungsschutz mehr, Anzeige wegen fehlender Betriebserlaubnis und wenn Du noch Verursacher bist dann haftest Du privat für alle Kosten.
    Ob es das wert ist?
    Dein Risiko!
    Gruß

  • Bitte beachte, dass das Führen von Kraftfahrzeugen ohne die erforderliche Betriebserlaubnis strafbar ist.


    Kannst Du mir mal verraten, wie Du auf so eine Aussage kommst ?
    Und kannst Du mir bitte mal den Straftatbestand verraten, der so verwirklicht werden soll ?
    Oder meinst Du ein anderes deutschsprachiges Land als Deutschland ?
    Danke.


    Meine gleichen Fragen wie oben gelten auch für diese Behauptung:


    und wenn Du noch Verursacher bist dann haftest Du privat für alle Kosten.


    Das hätte ich auch gerne erklärt. Und für so eine Erklärung wäre ich ziemlich dankbar, vielleicht lerne ich ja dazu.
    Im Moment kann ich beide Aussagen so gar nicht nachvollziehen.

  • Mit anderen Worten: Du plapperst nur Dinge nach, über die Du selber nicht Bescheid weißt. Nicht böse gemeint, aber so schaut es aus.
    Sowas sollte man dann eigentlich bei seinen Beiträgen dazu schreiben, damit andere es nicht als bewiesene Wahrheit annehmen.


    In dem Fall stimmen nämlich beide von mir gequotete Aussagen nicht, jedenfalls nicht so allgemein.
    (wenn es um Juristerei geht, liegt der Teufel oft im Detail, man könnte schon einen Sachverhalt zusammen stricken, bei dem es wieder anders wäre, aber so allgemein gehalten sind die Aussagen eben nicht richtig).


    Ach ja: Ich war offenbar zu blöd, auf racechip.de den entsprechenden "rechtlichen Hinweis" zu finden. Link wäre prima. Danke.

  • Beim 2. Lesen meines Beitrags finde ich, dass er zu hart rüber kommt. Pardon, sollte nicht so persönlich sein.
    Ich bin bei sowas einfach nur überempfindlich.


    Bei technischen Dingen haben Laien oft Manschetten, Stories von der Kolbenrückholfeder und der Vergaserinnenbeleuchtung weiter zu tratschen.
    Aber bei juristischen Themen wird munter diskutiert und dabei werden oft hemmungslos Absurditäten oder ungares Halbwissen weiter gegeben.
    Da sollte man wenn man es selber nicht weiß das wenigstens in Frageform schreiben (ich habe gehört, .... stimmt das?) anstelle dass man den Bären, den man aufgebunden bekommen hat an den nächsten weiter reicht.


    Also: war nicht so bös von mir gemeint, wie es vielleicht rüber kam.

  • Beim 2. Lesen meines Beitrags finde ich, dass er zu hart rüber kommt. Pardon, sollte nicht so persönlich sein.
    Ich bin bei sowas einfach nur überempfindlich.


    Bei technischen Dingen haben Laien oft Manschetten, Stories von der Kolbenrückholfeder und der Vergaserinnenbeleuchtung weiter zu tratschen.
    Aber bei juristischen Themen wird munter diskutiert und dabei werden oft hemmungslos Absurditäten oder ungares Halbwissen weiter gegeben.
    Da sollte man wenn man es selber nicht weiß das wenigstens in Frageform schreiben (ich habe gehört, .... stimmt das?) anstelle dass man den Bären, den man aufgebunden bekommen hat an den nächsten weiter reicht.


    Also: war nicht so bös von mir gemeint, wie es vielleicht rüber kam.


    Das nenn ich mal Größe....vermeintliche Fehler/Fehlverhalten erkennen und zugeben. Find ich klasse!

  • Naja, kostet nur ein Tragl Bier einzulösen bei unserem nächsten Treffen.


    Es kommt aber auch selten vor, dass in einem Forum soviel fachliche Kompetenz tatsächlich vertreten ist. Hobbyjuristen, Hobbysachverständige, oder Hobbyversicherungstandler etc gibts genügend an den Stamnmtischen. Bei uns im Forum ist es anders!