Chiptuning für den Diesel

  • Ich habe auch schon über dieses Thema nachgedacht und es gibt auch 3-4 Anbieter aber es steht nirgends etwas von der Aufhebeung Vmax Geschwindigkeit.

  • he, sind ja immerhin 31 Ps mehr die bringen dann in diesem Fall schon noch ein bissel was am Drehzahlende. Hatte bei der Probefahrt schon den Eindruck das er auf die 200 zu etwas zäh läuft, kann aber sein, das das nach 1000km weg ist.


    Schaun mer mal.


    Hier nochmal der Link zu dieser Webseite. http://www.chiptuning.com/car-config-view-product-de0.html?manufacturer=Mazda&model=Mazda-CX-7&motor=Mazda CX-7 2.2 MZR-CD 173PS&no_cache=1

  • also mir reichts so. wenn er richtig eingefahren wird, geht er auch ganz gut.


    außerdem hat er dann nur noch mehr durst, reicht so schon. und im hinterkopf hab ich auch immer die bremsen bei den mazdas.


    vg

  • hi scheffixy, das ist ja der Punkt: er soll auch noch weniger nehmen. Was meinst du mit richtig einfahren ?


    Wie zu finsteren DDR-Zeiten brauchst du die Autos nimmer einfahren.


    Bei den Bremsen geb ich dir aus Erfahrung recht, fahre ja auch schon in 18 Jahren den dritten Mazda.


    Standfest sind die nicht !! Wer einmal von 230 auf 130 ne Vollbremsung machen musste, weiss, von was ich hier rede:thumbdown:


    Erst beissen die wie Sau und lassen aber ganz schnell nach, wenn du drauf bleibst. Der Bremsweg kommt dir elend lang vor !!!!


    Und das Rubbeln , das über die Lenkung übertragen wird, lässt deine Augen 10 CM vorm Kopp stehen :arghs: .


    Aber als alter Mazdakutscher kennt man das ja und kann sich da etwas drauf einstellen :sarcastic:


    Das ist aber so ziemlich das Einzige, was ich an meinen Mazdas auszusetzen hatte.



    Grüsse aus LE

  • CXclemi
    ich nahm damit nur stellung zu deiner aussage dass er "etwas zäh läuft, dies aber nach 1000km besser wird". es wird besser!!! mit "richtigem einfahren" meine ich eigenlich das gegenteil von dem was du vermutlich als "ddr-einfahren" bezeichnest, wobei ich keine ahnung hab, wie die da drüben damals gefahren sind??? ich hab es immer von anfang an schon krachen lassen.
    und alle meine mazdas hatten bisher immer "bremsenprobleme", wobei ich hier nicht unbedingt sicherheitsrelevante aspekte meine, sondern eher den sehr hohen verschleiss und das verglasen von den backen und scheiben.
    und ich geb dir recht, das ist auch das einzige was ich bisher immer bemängeln musste. und deshalb stellt sich mir die frage, ob chiptuning und damit höhere leistung so sinnvoll ist.
    vg aus bayern

  • Hi, ein Diesel lässt sich zwar wesentlich leichter Optimieren was die Leistung angeht, aber man darf nicht vergessen das dadurch alle Verschleißteile schneller verschleißen. Wichtig ist bei Turbo Triebwerken das man den Turbo warm fährt und auch wieder kalt fährt, ansonsten hast du schnell nen Turbo schaden. Also immer nach einer BAB- Fahrt schön ruhig weiter fahren (10-15min) und dann erst den Motor abstellen.


    Ich hab schon zu viel schlechtes gehört mit Chip- Tuning, könnte zwar auch spielend auf 230PS Chipen lassen... aber letztendlich für wen?? .. eher für den Freundlichen der mehr einnahmen hat wenn was hi ist...


    (ist nur meine Meinung zu, muss natürlich jeder selber wissen was er tut)

  • moin scheffixy :)



    also unter dem althergebrachten Einfahren, so habe ich das jedenfalls gelernt, verstand man früher das vorsichtige, stufenweise hochfahren der Drehzahl je nach Kilometerleistung
    um dem Motor die Chance zu geben, Fertigungstoleranzen abzuarbeiten ohne Kolbenklemmer etc zu produzieren .


    Also fiktiv mal so:


    -1000km nur 3500 U/min .... Ölwechsel
    -5000km nur 5000 U/min .... Ölwechsel
    ab 5000km gings dann.
    War vom Hersteller und seiner Fertigungstechnologie abhängig. Aber nun mal Schluss mit dem alten Mist ;)


    Der CX 7 ist mein erstes, neues Auto. Deswegen meine (warscheinlich unbegründete) Sorge, Fehler zu machen.
    Ausserdem ist es auch der erste Diesel. Da gibts ja vielleicht auch Unterschiede zum Benziner in der Einfahrzeit, k. A.
    Der muss warscheinlich bis zur Rente halten und da sollen mich nicht die ganzen Jahre Fehler aus der Anfangszeit verfolgen.


    Aber zurück zum Motortuning. Wenn das wirklich so machbar ist, wie dte angibt, was spricht dann dagegen ?
    Sie bewegen sich ja angeblich innerhalb der Fertigungstoleranzen der jeweiligen Hersteller. Garantie bis 100.000 km, verlängerbar.



    @ christian


    Danke für den Tip mit dem Turbo, war mir so noch nicht bekannt, hatte bisher noch keinen :thumbsup:



    mfG aus LE

  • also ich hatte schon einige neuwagen und hab nie großartig darauf geachtet ein auto einzufahren. gut, die ersten 300 km dreh ich nie allzu sehr hoch, aber dann pass ich nicht mehr auf. liegt vllt auch daran, dass ich viel fahre. den cx7 hab ich knapp 4 wochen und doch schon knapp 4000km runtergespult. wichtig aber ist, dass bei einem neuwagen so nach 2-3tsd km doch ein ölwechsel gemacht werden sollte!
    und das mit dem "kaltfahren" funktioniert auch nur theoretisch, wenn du tanken musst oder halten musst kannst du ja nicht noch 15 min gemächlich um ne tanksäule kreiseln bis er abgekühlt ist.
    ich denke unser hat auto hat genug leistung und alle seine einzelteile sind auf diese power abgestimmt, so dass ein tuning vllt sogar neative auswirkungen haben kann.


    fehler kannst du nicht machen!


    vg

  • das mit dem "kaltfahren" funktioniert auch nur theoretisch, wenn du tanken musst oder halten musst kannst du ja nicht noch 15 min gemächlich um ne tanksäule kreiseln bis er abgekühlt ist.


    Nö funzt auch Praktisch, wenn ich Tanken muss weiß ich ja (sieht man) und nen Stau... läuft meistens eh noch der Motor, so das der Öldruck erhalten bleibt. Die Lager vom Turbo werden durch das Öl gekühlt.


    Wir haben bei der Frau einige Kunden die am 5er oder 3er aber auch an X Modellen einen Turbolader schaden hatten weil sie immer "vollgas" und Motor aus, den Turbo nicht abkühlen lassen haben.

  • Hallo zusammen,


    ich hatte auch schon mal über das Tuning nachgedacht. Aber seid mal ehrlich, brauchen wir das wirklich ?( ?( ?( 
    Meiner Meinung nach reich die Power auch so, und ca. 6 - 10 kmh mehr Endgeschwindigkeit, na ich weiß nicht.
    Ich bin trotzdem mal gespannt wie sich das ganze weiterentwickelt.


    :thumbsup: Mögen all die Tuner uns auf dem Laufenden halten :thumbsup:

  • seh ich auch so @big boy.
    ich wüßte auch gar nicht, was 10km mehr bringen, die würde es eh nicht anzeigen. meiner läuft inzwischen auch so bis zum ende der tachoanzeige. ich müßte mir also die tachoanzeige vom benziner einbauen lassen.
    anzeige 220km , ich denke es sind dann tatsächlich so knapp 195.


    hast schon recht Christian mit deinen aussagen zum turbolader. aber mal ehrlich, wer setzt denn das in der realität so um.

  • huhu, hier mal ein Auszug aus der Mail vom Tuner... Übrigens gehts mir nicht primär um die 6 kmh sondern den Drehmomentzuwachs :D 
    "
    Höhere Leistung bedeutet natürlich auch eine höhere Beanspruchung des Motors, dabei bewegen wir uns aber grundsätzlich im Toleranzrahmen. Beachten Sie bitte, dass alle Schutzfunktionen des Motorsteuergerätes gewährleistet bleiben! Bei einer "normalen" Fahrweise (Warmfahren vor Vollastfahrten) und regelmäßigen Ölwechselintervallen, hat der so getunte Motor keine geringere Lebenserwartung als der Ungetunte... Unsere Philosophie ist ein Tuning unter Ausnutzung der möglichen Toleranzen, es ist nicht auf maximale Leistung "ohne Rücksicht auf Verluste" ausgelegt. In diesem Rahmen lässt sich das Fahrzeug bedenkenlos Leistungsoptimieren.Im Übrigen kann die Fahrzeuggarantie optional verlängert werden. Die Garantieverlängerung muss nicht im Voraus abgeschlossen-, sondern kann von Jahr-zu-Jahr gebucht werden. Die Prämie beträgt 150,-€ für 12 Monate und beinhaltet einen europaweiten Pannenschutz.Bei weiteren Fragen sind wir gerne für Sie da.Herzlicher GrußJürgen KasparekChiptuning No.1-TeamDTE-Systems-VertriebTel.: 01803.47 00 47Fax: 01803.47 00 48info@chiptuning.com www.chiptuning.com "


    mfG aus LE

  • Alles Gute von mir auch..............


    So wir fahren jetzt mal zum Freydank zum Familienfest, vielleicht sieht man sich ja :)


    Gruss Frank