Defekte Injektoren und Klappern

  • Hallo CX-7 Gemeinde,


    mein CX-7 Diesel hat knapp über 100TKm auf dem Tacho. Nun ist es seit einigen Monaten so, dass der Motor kurz nach dem Start, wenn er in Standgas übergeht unrund läuft. Auch gibt es Situationen, wenn der Motor kalt ist, dass im 2-3 Gang - beim beschleunigen - ein kurzes ruckel/leistungsverlust zu spüren ist.


    Da ich das Auto sowieso in der Werkstatt hatte, wegen defekter Bremskolben-Dichtung an der Vorderachse, wurde nach der Reparatur eine Probefahrt gemacht und auch zum Motor-Verhalten Stellung genommen.
    Der Meister meinte, das ein Injektor minimal undicht sei - ganz wenig Öl sehe ich auch von außen - und dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass zudem ein Injektor defekt ist.
    Mehr kann man natürlich erst sagen, wenn der Injetor ausgebaut und begutachtet ist. Zusätzlich zum ruckeln, klappert der Motor wenn er kalt ist, man könnte meinen es ist die Steuerkette. Das verneinte der Meister - da muss ich noch mal fragen, ob die Längung der Steuerkette bereits ausgemessen wurde.
    Was in dem Zusammenhang gemacht wurde. Es wurden die Injektoren neu angelernt/kalibriert. Die Protokolle habe ich ohne Kommentar in die Hand bekommen, mit den Daten kann ich natürlich nichts anfangen.


    Meine Frage hier in die Runde ist jetzt. Können defekte Injektoren klappern ?
    Was kann noch in dem Zusammenhang kaputt gehen, wenn ein Injektor defekt ist?


    Mir wurde vorab ein Preis von ~1000Euro für den Injektortausch genannt. Natürlich ohne Gewähr, man muss sich erst alles anschauen.
    Da muss ich aber noch mal nachhacken, ob der Preis für alle Injektoren+Dichtung ist oder nur für einen.


    Über jeden hilfreichen Kommentar würde ich mich sehr freuen!

  • Also bei meinem Bekannten der einen 320d hat, waren die Injektoren auch undicht. Dieses hatte sich auch durch ein leichtes Klappern gezeigt. Wenn aber die Injektoren undicht sind, dann lass auch gleich den Ölsieb auf eventuell Verstopfung prüfen. Hier im Forum gibt es schon ein paar Berichte dazu, denn dadurch kann es einen Motorschaden geben.


    Viele Grüße
    Mathias

  • Undichte Injektoren können "nachtropfen", d.h. es tropf nach der eigentlichen Einspritzung noch Kraftstoff in
    den Brennraum. Das führt zu "Fehlzündungen", sprich zu ungewollten Verbrennungen, die sich dann wie ein Klappern
    oder Klopfen anhören können.


    Ein Injektor kostet rund 700,- Euro netto. Die Arbeitszeitvorgabe für einen Injektor beträgt 1,0 Stunden und für
    alle 4 Injektoren zusammen 1,2 Stunden.

  • Hallo zebra_CX7 & Wolfgang,


    vielen Dank für eure Kommentare!


    Ich habe heute meinen CX7 vom AH abgeholt und meine Befürchtungen (defekte Injektoren, Pleullager usw.) haben sich zum Glück nicht bestätigt.


    Folgendes wurde gemacht:
    - Injektoren ausgebaut,
    - Dichtschächte von Ölkohle gereinigt,
    - Injektoren zerlegt und im Spezialbad gereinigt, zusammengebaut,
    - mit Bosch Prüfverfahren vermessen und eingestellt - ein Injektorensatz grenzwertig, aber im Toleranzbereich
    - Injektoren eingebaut und mit Anlernprogramm eingestellt
    - Flammschutzdichtungen getauscht


    Alles zusammen incl. Mwst. 750 Euro. Der Motor war noch warm - vermutlich von der Probefahrt - doch trotzdem ruhiger und durchzugsstärker als früher.
    Der Meister meinte noch, dass wohl auch ein Injektor locker war.
    Mal sehen wie er morgen früh bei kalten Temperaturen läuft, da waren die oben geschilderten Probleme am meisten spürbar.


    Die Steuerkette liegt - bei 100TKm - bei 8.6 Grad, max Toleranz 10.5 Grad. Die wird wohl bis zum Ende durchhalten, zumindest so lange wie ich ihn fahren werde.


    Grüße
    Ch.