Verstopftes Ölsieb

  • Hallo zusammen,


    da ja im anderem Forum einige Motoren durch ein verstopftes Ölsieb zu Grabe getragen worden sind und mein Dicker wegen kleiner Lackierarbeiten eh beim 2 Freundlichen" stand konnte er sich mal das Ösieb ansehen.
    Richtige Entscheidung: Das Sieb war halb zu. Also das Sieb gereinigt, alle Flammdichtungen neu, frisches Öl (60% Rabatt, da er gerade wegen der Inspektion frisches bekommen hatte), 199€ bezahlt und gut. Besser als ein neuer Motor und Ärger. Tipp an alle : Lasst mal bei nächster Gelegenheit das Sieb kontrollieren. Kostet, wenn das Öl noch gebraucht werden kann keine 90€. Bilder sind in der Galerie (wenn es funktioniert hat).


    Grüsse aus den Bergen


    Ralf

  • Hallo zusammen,


    bei meinem mit ca. 126.000 kam bei der Fahrt zur Arbeit letzten Montag zeitweise die rote Öldruckwarnleuchte.
    Bin sofort zum "Freundlichen" gefahren.


    Der Ölsieb war verstopft.


    Mein Wagen stand 3 Tage beim "Freundlichen".


    Der Ölsieb wurde gereinigt, dann Motor mit Spülöl gereinigt und nochmals Ölwechsel
    durchgeführt (insgesamt fast 8 l Dexelia DPF dafür verbraucht),


    Ventildeckeldichtung ausgetauscht, Injektoren ausgebaut (die habe ich
    gesehen, ziemlich alles verschmirt und dreckich), alle
    Injektorendichtungen ausgetauscht.


    Zum Glück der Motor hat wohl nichts abbekommen, weil keine Metallspäne gefunden wurden.


    Die Gesamtrechnung beläuft sich auf fast 800€ plus noch Ersatzwagenkosten.



    Laut meinen "Freundlichen" hauptverantwortlich für die Qlsiebverstopfung ist die Abgasrückführung (AGR) bei diesem Motor.


    Angeblich mit diesem Problem haben auch andere Hersteller zu kämpfen.



    Sauerland : könntest Du bitte mir per PM Deinen "Freundlichen" nennen?


    Nach Winterberg habe ich nur 140 km [Blocked Image: http://www.mazda-forum.info/images/smilies/icon_smile.gif]


    Da könnte ich wohl einiges sparen.



    Ich habe für mich beschlossen alle ca. 50.000 km den Ölsieb und die Injektoren - Dichtungen zu kontrollieren.



    Viele Grüße

  • minagi : Kann man so sehen, aber die Massnahme hat das Risiko, einen Motorschaden zu bekommen, deutlich verringert. Und da ich den Dicken gerne noch einige Zeit fahren möchte ist das eine sinnvolle Entscheidung gewesen. Für diejenigen, die ihr Auto nur bis maximal 100000km fahren ist es ja dann egal.


    Da zeigt sich mal wieder, dass in einem Forum auch wirklich nützliche Themen "besprochen" werden.


    Grüsse aus den Bergen


    Ralf