Seid Ihr mit dem Sound (Klang) zu frieden??

  • Klang ok oder nicht ??? 19

    1. überzeugt und mehr als ausreichend (9) 47%
    2. nein, da kenne ich besseres (5) 26%
    3. ja, soweit ok (8) 42%

    Hi, mich würde mal interresieren ob ihr vom Klang und auch vom heutigen
    "Medium" Angebot überzeugt seit, oder gibts was was ihr vermisst??


    Oder wollt ihr den Klang aufpeppen mit neuen LS oder sogar Endstufen zum Einsatz bringen?

  • Hallo allerseits,


    für eine Werksanlage ist es ok. Kann man nicht anders sagen. Der MP3-Wechsler ist für mich ein nettes Gimmick, das ich allerdings nicht nutze. Der Qualitätsverlust alleine schon bei umgewandelten MP3 ist mir zu arg. Demnach wird's mit einer MP3-CD ja noch schlechter. Auch gut, das man durch ein optionales Adapterkabel einen Ipod anschließen kann. Für mich aber noch weniger interessant. Aber der Markt ist ja da.


    Dummerweise habe ich mich mit dem Mazda jetzt ein zweites Mal blenden lassen. Mein voriges Auto hat Touchscreennavi (boah, wie geil ist das denn?), und dann kam die Ernüchterung. Die Nachrüstmöglichkeiten gingen gegen Null und wenn dann mit massiven Umbauten, die sich dann finanziell genauso massiv niedergeschlagen hätten bzw. auch haben. Ich mußte Kompromisse eingehen, wo dann ein annehmbares Preis-/Leistungsverhältnis bei rumkam.


    Jetzt mit dem CX habe ich mir so gedacht, Bose Surround/MP3-Wechsler für ne Werksanlage hört sich das ja sehr vielversprechend an, das wird schon reichen.


    Tja, jetzt vermisse ich den Sound meines alten KFZ.


    Was ich demnächst mal in Angriff nehmen möchte, ist den Sub und die Endstufe die hier noch rumliegt ins Auto integrieren. Mal sehen, ob das alles so klappt.

  • Ja, bei meinen 6'er war ich sehr entäuscht von Bose, obwohl es ja nicht an der Marke liegt sondern an Mazda selbst. die schreiben Bose vor das sie für 2000 Euro eine Anlage einbauen soll'n, und das machen sie auch. Wenn Mazda sagen würde baut eine für 5000 Euro ein würde die ganze Sache schon anders aussehen.


    Naja, jetzt lasse ich mir ja einen Rockford Anlage einbauen ins Auto. Mit einen schönes GFK Kofferraum Ausbau. natürlich hat das auch seinen Preis.

  • Hi Holgi, also möglich ist eine Erweiterung, auch der Klang an sich mit etwas mehr "Pep"
    ist Möglich ohne viel zu Investieren. Eine gute Dämmung der Türen und Verkleidungen
    der Türen bewirkt wahre wunder und Klanglich tut sich da einiges.


    Dann wird dein BOSE System auch mehr im Bass bereich bringen.


    (wer ne Erklärung braucht warum nur ein paar Bitumen matten soviel ausmachen sollen,
    geb ich gern eine ausführliche Erklärung!)


    Auch ein seperaten Subwoofer der nicht zu groß ist und den man leicht verbauen kann ohne
    viel da rum zubasteln ist möglich auch so das der Kofferraum nutzbar bleibt.


    Eine Endstufe mit zu intigrieren ist auch kein größeres Problem.




    Also wer Interesse hat, dem kann ich gern was passendes für seinen CX zusammen stellen.

  • Hi,


    ich glaube das Auto ist schon gar nicht so schlecht gedämmt.


    Das Ding ist ja, da ist schon ein Verstärker drin, mit integriertem Prozessor. Und einen zweiten parallel schalten wird wohl nicht hinhauen, d. h. das Signal muß über die Lautsprecher abgegriffen werden. Ich weiß ja nicht, das habe ich mal zu hause mit meinem aktiven Subwoofer gemacht, das war nich doll.


    Subwoofer und 4-Kanal Amp habe ich hier ja rumliegen, deswegen erstmal rein damit, über das LS-Signal halt.


    Absoluter Wunsch wäre ja, das FS mit einer neuen 6-Kanal befeuern, und meine AS F4-600 für den Rearfill und den Sub. :bash: - und das ganze über Alpines PXE-H650.

  • Gehen tut das, du musst wenn du den PXE nimmst eben das BOSE komplett raus nehmen und
    eben alles über den PXE und einer 6- Kanal und vielleicht noch ein Monoblock für den Sub nehmen.


    Über Qualitative High- Low Adapter wie den ...::: 3SIXTY.2 von Rockford :::...


    Vorteil dieses "leider extrem teuer" das man eine Digitale Laufzeitkorrektur hat.
    Alles über Bluetooth einstellen und regeln kann.
    Also der ist sein Geld wert!
    Allerdings in Verbindung mit dem ALPINE PXE würde auch der kleine 3SIXTY.1 reichen.


    Die AudioSystem F4-600 ist schon eine gute Grundlage, ausreichend Leistung und gut
    Kontrollierbar.


    Wenn du eine gute alte 4-Kanal suchst die Power und Top Klang hat, dann schau mal bei
    ebay nach der HIFONICS XI Generation Olympus. Sie kam mal vor 5 Jahren an die 1000Euros
    und nun "nur noch" 300Euros ....


    Aber wie gesagt, die Leistung ist enorm und Klang ist gigantisch!

  • Irgendwie bin ich davon wieder abgekommen. Nachwievor, das ist ganz stark abhängig von der Qualität der CD's.


    Mit der einen CD kriegst Du Gänsehaut weil's so schlecht ist, und mit der anderen weil's so geil ist. :wink:


    Das eine was man will, und dann das was man hat ... kein Geld, keine Zeit, keine Lust.

  • Hallo Gemeinde,


    ich will mal dieses Thema etwas auffrischen. Für diejenigen, denen der Klang etwas "platt" erscheint: Ich habe meinen I-Pod nano über Audiokabel drangehangen. Die Einstellung über "EQ - Loudness" gewählt und tattaaa... Es ist wirklich eine spürbare Verbesserung. Bei der richtigen Musik ist schon ordentlich Druck dahinter. Probiert es mal aus, es lohnt sich :thumbsup:


    Obi :thumbup:

  • (wer ne Erklärung braucht warum nur ein paar Bitumen matten soviel ausmachen sollen,
    geb ich gern eine ausführliche Erklärung!)


    Auch wenn es schon paar Jährchen her ist, würde ich mich hier doch gern Aufschlauen lassen 8o


    Hat darüber hinaus inzwischen schon mal jemand was am Klang der Bose gemacht?

  • Also ich bin sehr zufrieden. Vielleicht bin ich aus dem Alter raus, dass man immer mehr Bumms braucht. Grad bei CD find ich das System (vor allem wenn man bedenkt, dass es vom Werk aus drin ist) absolut klasse.

  • Ach mir geht's gar nicht mal so sehr um mehr Bumms, das wäre sicher das kleinste Problem wenn man es wöllte. Ich hab mir aber bei meinem alten Auto, das jetzt meine Frau fährt, von nem damaligen Arbeitskollegen der selbst auch Lautsprecher baut und sich folglich damit genaustens auskennt, mal was einbauen lassen. Nichts Aufregendes, nur eine kleine Endstufe, 2 neue Lautsprecher in den Türen, dafür jeweils ne Frequenzweiche und 2 Hochtöner in der A-Säule. Das allein reichte tatsächlich schon aus um nen richtig guten Klang zu erhalten, man muss natürlich wissen was man sich einbaut. Ich hab ihm da gänzlich vetraut und immer scherzhaft gesagt "Ja, es klingt toll aber vorher war es auch nicht viel schlechter." Wie toll das aber klang merke ich erst jetzt wo ich den Dicken habe und manchmal noch mit dem Auto meiner Frau (mit)fahre.


    Nun ist die Bose-Anlage im Dicken aber auch nicht wirklich schlecht, sodass ich aktuell keinen Bedarf habe das zu ändern. Wenn ich zum Car-Hifi-Ausstatter fahre wird der mir sicherlich ne komplette Anlage andrehen wollen, die dann zwar supi klingt aber eben auch entsprechend kosten wird.


    Von daher wäre es schon mal interessant zu erfahren was man denn mit einfachen Mitteln, wie dem Dämmen der Türen, noch an Klang rausholen könnte.

  • Hallo, ich habe die 9-Boxen-Bose-Anlage ab Werk. Ich hatte zuvor einen 4er-Golf mit recht guten Sound-Equipment gefahren. Ich bin mit dem Klang des Mazda sehr zufrieden. Die Bässe sind ausreichend und was mir gut gefällt: Der räumliche Klang vorne ist sehr ausgewogen und gut wahrnehmbar.


    Meine bisherigen Autos konnten da nicht mithalten, ich hatte immer nachrüsten müssen.


    Was nur nervt, ist dass bei Musik mit schönen Bässen der Innenspiegel "mittanzt".


    Das kannte ich nur von meinem alten Auto, wenn der Subwoofer mit entsprechend !!!deutlich!!! lauterer Musik bespeist wurde. :rolleyes: Aber damit kann ich mich arrangieren.


    Viele Grüße, Oli

  • Hallo


    Also im Grunde reicht mir der Sound auch so original aus, kommt aber wirklich auf die Qualität der CD´s an. Aber mich würde es auch interessieren, wo und wie man noch sinnvoll nachdämmen könnte.


    Grusss Thomas