CX-7 ernsthafte Probleme?

  • Hallo Gemeinde


    Ich habe mal nach probleme gesucht die der CX-7 haben könnte. Mazda Typisch wäre es ja das es ein zuverlässiges auto ist.


    Jetzt abe ich auch im Forum gesucht und keine richtgen antworten erhalten.


    Meine konkrete Frage wäre: Gibt es beim CX-7 kostenfressende schwachstellen welche bei normalen gebrauch vorkommen? also meiner wird ein ja ein FL sein Facelift also sollten bekannte mängel keine vorhanden sein oder irre ich mich da? Probleme mit dem Auto die jeder hat nicht einzelfälle... weil der 3er MPS hat auch probleme jedoch hatte ich nie eins! Im MPS forum wird über Getriebe Bremsen etc. gejammert und ich hatte nie nur ein problem mit dem Wagen. Nur einmal wollte er nicht anspringen das lag aber daran das es über 2 wochen unter 17 - 25 Grad war und der wagen schon 2 monat gestanden hat da war danach die Batterie futsch ist aber auch normal....würde bei alle so sein....


    CX-7 2.2 CD Sport FL. Ich lese in der dauertest immer nur positives und das keine probleme entstanden sind kann das hier bestätige werden?

  • Hi,


    die Bremsen. Das wirst Du leidlich erfahren, oder halt nicht. Aber ich denke, fast jeder hier im Forum hat die minimal einmal abdrehen lassen, bzw. schon nach relativ kurzer Zeit getauscht.


    Ansonsten ist alles tutti. Keine Mangelerscheinungen. :D

  • Hallo!


    Nach allem Durchforsten der möglichen Foren hab ich auch nur die Bremsen als Schwachstelle gelesen.
    Scheinen für das Gewicht unterdimensioniert zu sien.
    Bislang hab ich damit noch keine Probleme...aber bin auch erst wenig gefahren.


    Schlimmer find ich das Navi.
    Es bietet wenig Einstellmöglichkeiten (z.B. auf 3D, was ich aber eh nicht nutzen würde).
    Aber ein update der Software ist ein no go!
    Die wollen 360 Ocken dafür haben!
    Tipp von mir dazu...: ich hab ein Moppednavi von Garmin....mit lifetime-update (4X update pro Jahr für derzeit 70 €/gibt es für alle garmins)
    Hab ich bei weiteren Fahrten im Handschufach und kram es zur Not raus.
    Ich bin ja nich jeck und werf das Geld zum Fenster [Blocked Image: http://www.smilies.4-user.de/include/Einkaufen/smilie_shop_024.gif] raus....... [Blocked Image: http://www.smilies.4-user.de/include/Frech/smilie_frech_100.gif]


    Ansonsten kenn ich auch keine weiteren Schwachpunkte am 'Dicken'


    Gruß, Frank [Blocked Image: http://www.smilies.4-user.de/include/Winken/smilie_winke_130.gif]




    PS: was man aber machen sollte (meiner Meinung nach) >> Unterbodenschutz und Hohlraumkonservierung!
    Im Gegensatz zu anderen Mazda-Modellen hab ich hier noch kaum von Rost gelesen.
    Aber die meisten Modelle haben damit zu kämpfen.
    Vorbeugen schadet da nix 8)

  • Stimm euch zu.
    Das einzige wirkliche essentielle Problem ist die Kiste zum Stehen zu bringen.


    Ein großes persönliches Problem ist dass die Kiste trotz ihrer Größe einfach keine Ablagen und Staufächer hat. Alles schwirrt im Auto herum.


    Navi, Sitzheizung, Bose, Klima, Wischwasch-Pumpe sind verbesserungswürdig, aber damit kann man leben. Um mal wie die 5er zu lästern: auch bei mir zittern alle Spiegel, aber nur wenn Manowar oder die Sisters of Mercy laufen. Und das wichtigste: Meine Süße kotzt nicht mal dabei. Gott sei Dank!

  • Hi,


    bisherige Probleme die Bremsen und als Folge durch das Rattern die Radlager vorne (LT. meinem fMH).


    Mit den von Jürgen angesprochen Dingen kann man sich arragieren. Sind für mich keine Probleme. Die Bose ist super, durch das Navi lernt man Deutschland kennen :D ,
    die Sitzheizung arbeitet gefühlt in Intervallen. Einzig allein die fehlenden Ablagen sind manchmal ein Ärgernis, vorallem das fehlende Brillenfach (wohin mit der Sonnenbrille X( ). Ansonsten einfach ein schönes, gutes SUV.


    Grüsse aus den Bergen


    Ralf

  • Hallo,


    das mit der Sitzheizung im "Intervall-Betrieb" ist gewollt. Der Sitz wird aufgeheizt, schaltet bei Erreichen einer bestimmten Temperatur ab und beim Unterschreiten der unteren Temperaturschwelle wieder an. Das System verwenden einige Hersteller.


    Nicht zu vergessen sind die von Jürgen angesprochenen Probleme mit dem Turboladerschlauch!

  • Stimmt den Schlauch hatte ich vergessen. Ich kann nur jedem raten diesen regelmäßig zu prüfen, siehe pic im anderen Fred. Die Radlager gehen zumeist ab 60tsd flöten, ist aber eine Garantiesache.
    Und zu Anfang ist die Ölkontrolle absolut wichtig. Der Verbrauch ist heftig, was sich aber so nach 15tsd von selbst reguliert. Ölverdünnung und DPF-Probleme treten, zumindest in den bekommten Foren, zu 0% auf.


    Grundsätzlich haben wir aber ein Gefährt, dass keine größeren Macken hat und zuverlässig seiner Bestimmung nachkommt. Ein Bremsfallschirm wäre optional nicht schlecht.

  • Danke für die auskunft.


    So wie ich das sehe ist nur die Bremse eine schwachstelle. Das heisst für mich dann halt mal schauen und wenns nicht hätlt kommt eine grobe drauf und gut ist. D2 6 kolben sollte reichen :-) Aber mal schauen


    Ja das navi ist bei alle Mazda modellen welche noch nicht das grosse Radio in der mitte haben. aber da es bei mir so oder so rausfliegt und ein Pioneer 2 din reinkommt ist mir das Navi egal :-)

  • Hallo,


    das mit der Sitzheizung im "Intervall-Betrieb" ist gewollt. Der Sitz wird aufgeheizt, schaltet bei Erreichen einer bestimmten Temperatur ab und beim Unterschreiten der unteren Temperaturschwelle wieder an. Das System verwenden einige Hersteller.


    Nicht zu vergessen sind die von Jürgen angesprochenen Probleme mit dem Turboladerschlauch!


    Das mit dem Schlauch ist für mich kein "Problem". Entweder war da der Stutzen nicht richtig entfettet oder die Schellen nicht fest genug angezogen. Das ist eine kleine Unzulänglichkeit, die nach Bekanntwerden von jedem mittelprächtigen Vertragshändler bei der kostenlosen Übergabeinspektion nachzuschauen ist. Mein Vertragshändler macht es bei jedem neuen CX-7, seitdem ich ihn nach Jürgens erstem Bericht (ich glaub in 2010) darauf ansprach, wir gemeinsam bei meinem nachschauten und auch da der Schlauch sich schon ca. 1 cm gelöst hatte und danach dieser Fehler bei 2 weiteren CX-7 meines Händlers auftrat.


    Solche Dinge muss ein guter Händler wissen oder durch den Importeur, Händlerkollegen oder Kunden gesagt bekommen und dann beachten und schon gibt es solche Probleme nicht mehr.


    "Echte" technische Probleme haben m.E. ein höheres Niveau.


    Um so ärgerlicher, wenn solche Pille-palle-Sachen immer noch vorkommen.

  • Hi, Turboschlauchschelle hält, wie woanders schon beschrieben, seit ca 30.000 km. Heize allerdings kaum noch über die Autobahn, was damals der Auslöser war. Die waren nicht Vollgastauglich :D . Bremsenproblem hab ich auch, muss ich noch in Angriff nehmen. An das Navi habe ich mich mit der Weile gewöhnt. Was mich mehr nervt:





    • das die Scheibenwaschdüsen nicht verstellbar sind, sind mir einfach zu tief. Im sommer ist das ja ok aber im Winter müsste man die etwas hoch stellen können.
    • das umständliche Telefonmenü der Freisprechanlage (Galaxy S3 wurde übrigens, anders als bei verschiedenen Nokia-modellen, sofort erkannt)
    • die unbeleuchtete Schaltereinheit für das Schiebedach
    • die Plastikösen im Kofferraum, habe sie mit der Weile durch Augenschrauben, erhältlich im Bootszubehöhr, ersetzt
    • keine roten Leuchten in den Türen, wäre gut für den Nachfolgeverkehr (vor allem für bescheuerte Radfahrer, die ohne Licht fahren) :rolleyes: , mein 626 V6 hatte so etwas
    • die zerissene Dämmmatte in der Motorhaube, ich weis, das ist allgemein ein Problem, da könnte man doch mal eine Art Maschendraht mit verweben, der sich unter Saft setzen lässt :thumbup:

    • Für die Standheizungs-Fans: überlegt euch gut, ob ihr nicht lieber doch in den sauren Apfel beißt und gleich die 500 Kröten für die Steuerung per Handy ausgebt. Bei "flexiblen" Arbeitszeiten nach dem Motto, wir machen heute mal ne Stunde länger, nervts dann einfach, wenn das Auto weiter weg steht. Noch etwas zu den Xenonscheinwerfern. Am Anfang waren die ab Werk zu tief eingestellt. Habe sie mal in der Werkstatt nachstellen lassen. Seitdem komme ich auch besser mit der Hell-Dunkelgrenze klar. Die fällt, im Gegensatz zum konventionellen H4 Licht und deren Streuscheiben sehr hart aus. Aber mit der Weile möchte ich kein anderes Licht mehr.


      So, mehr habe ich nach 2,5 Jahren erstmal nicht zu maulen, ist halt rundum doch ein tolles Wägelchen. Nur wenn du mal nen CX 9 triffst, kommste dir ein bissel komisch vor, aber wir wollten ja eh keinen saufenden Kleintransporter, oder? :D

    MfG aus LE

    The post was edited 2 times, last by CXclemi: Ergänzungen Waren jetzt in Polen im Urlaub und ich wollte am Vorabend der Abreise schon einmal die Urlaubsadresse im Navi eingeben.....denkste.......keine Polenkarte. Sind dann mit dem Galaxy-Tab + Navigonsoftware ( 50€) gefahren. 10x besser. Übrigens fahr ich jetzt schon mehr als 10.000 km mit gechipten Motor, einfach super. ().