Original 19 zoll bei Bj 2008-? Geht das?

  • Hallo Leute!


    Ich hoffe das hier keiner über mich lacht!
    Und zwar......


    Ich habe noch kein Dicken vor der Haustür stehen aber ich habe vorhin Dicke Alufelgen
    ersteigert!!!......


    Habe die 19 zöller Original von Faceliftmodel mit 235/55/19 für 700 Euro ersteigert.
    Reifen haben noch 6 mm Profil...
    Denke das der Preis in Ordnung ist.? Oder????


    Viel mehr interessiert mich ob die Felgen auf ein 2008 Model überhaupt passen?
    Muss Mann die eintragen lassen oder wie geht Mann da vor?


    Bin für eure Hilfe dankbar...

  • Also soweit mir bekannt, gab es serienmäßig die 19 Zoll Felgen nur ab dem Facelift. Das hieße bei einem 2008er CX7 müsstest du die wohl vom TÜV abnehmen lassen. Ist aber kein Ding, da du das bei allen anderen Felgen die nicht direkt eine ABE für den CX7 haben, ohnehin machen lassen müsstest. Am besten du lässt sie in einer Werkstatt montieren die täglich den TÜV da hat, dann geht das schnell und problemlos. Die Kosten dafür weiß ich jetzt leider nicht auf Anhieb, sind aber überschaubar, insofern du zu den Felgen die nötigen Gutachten hast.


    Hatte mir letzte Woche erst bei meinen 2008er 20 Zoll Felgen montieren lassen (siehe Galerie), die ich allerdings ebenfalls im Internet bestellt hatte. Hab die direkt zum Autohaus liefern lassen. Als ich nach Feierabend zum Räderwechsel-Termin kam, war der TÜV leider schon weg. Zu meinem Erstaunen sagte man mir aber dass man die Räder bereits anhand des mitgelieferten Gutachtens hatte abnehmen lassen können ... und das obwohl mein Dicker gar nicht da stand. Wusste ich auch noch nicht dass das geht. Nun ja, jedenfalls brauchten die dann nur noch montiert zu werden. Bis 20 Zoll, und vermutlich auch darübe rhinaus, hat man übrigens noch überhaupt keine Probleme bzgl. notwendigen Karosseriearbeiten (Bördeln): die Radhäuser des Dicken sind recht geräumig :)


    edit:
    Ach ich lese gerade du hast de Felgen vom Facelift ... hm, da könnte es ggf. doch problematisch werden da Mazda bei denen natürlich kein Gutachten mitliefert. Gestern erst im 'anderen Forum' diesen Beitrag zum ähnlichen Thema gelesen:


    ABE für Mazda Felge


    Wie es in dem Fall mit dem TÜV aussieht, kann ich dir leider nicht sagen. Aber ohne jegliche Papiere erscheint mir das nicht möglich. Anhand des dort beschriebenen Materialgutachtens das man bei Mazda anfordern kann, wäre ggf. ne Einzelabnahme oder so möglich, kenne mich da aber leider nicht aus. Durchaus denkbar ist, dass meinen Felgen auch nur so ein Materialgutachten beilag und das was die gemacht haben eben so eine Einzelabnahme war. Dann wär es wie gesagt bezahlbar.

  • Quote

    ok,
    aber was mich weiterhin wundert, dass ein Bj 2008 gerade mal 30tsd km drauf hat. Falsch machst mit dem dicken Benziner sicher nichts, wenn du das Kleingeld für den Sprit hast.



    Ja es wundert mich auch!
    Habe aber mit dem Händler telefoniert,es stimmt aber tatsächlich..
    Der wagen ist Checkheft.
    Und es ist ein BMW Autohaus.
    Gefahren ist der von einem Altersheimbesitzer.....:-)


    Mittwoch ist Probefahrt und entscheidung....

  • Also meiner ist BJ 10/2008 und hatte beim Kauf im März dieses Jahres auch nur 22.000 runter ... laut Scheckheft und dem allgemeinen sehr guten Zustand ist das für mich und meinem Händler (der ihn mir von einem anderen besorgt hatte) auch durchaus realistisch. Wird so jemand wie ich gewesen sein, der nicht viel fährt.

  • Also der Preis für den Satz Felgen ist wirklich gut.


    Habe auch vor ein paar Wochen so einen Satz im Web ersteigert für 720 Euro mit sehr guten Reifen. Meines Erachtens kriegste den Satz komplett als Einzelabnahme eingetragen. Der Prüfer kann in seiner Datenbank nachschauen , ob es für den Benziner aus 2008 bereits vergleichbare CX7 in Deutschland gibt, die auch solch einen Felgensatz verbaut haben. Dann zieht er sich die Unterlagen runter und hat die passenden Papiere um bei dir alles eintragen zu können.


    Oder musst dich eben an Mazda wenden und dir dort Papiere für diese Felgen besorgen und dann ab zum Tüv. Ich würde dir empfehlen erstmal beim TÜV vorbeizufahren und dich schlau zu machen bzgl. meines Hinweises aus der Datenbank des Tüvs.


    Ich habe dieses ganze Procedere mal mit meinem Benz mitgemacht, und weiss daher daß es so funktionieren kann...


    Gruß
    Andreas

  • Quote

    Wie kommst du darauf dass es da Unterschiede gäbe ... ist doch das selbe Modell.


    Ja ok,
    Wie Du oben siehst habe ich mir den Dicken zugelegt,hat alles ausser Parksensoren...
    Aber das ist ja wohl optional.
    Aber da ich vor habe eine Caska einzubauen auch wegen RFKamera ist es egal.

  • Ist auch so, Expression ist Expression. Beim PFL ist alles gleich. Und die Parksensoren waren glaube ich gar nicht bestellbar, die haben die Händler immer nachgerüstet. Yo, herzlichen Glückwunsch. Feines Auto.


    Und was die Felgen angeht ... wo kein Kläger, da ist auch kein Angeklagter . Und eine Einzelabnahme beim TÜV kostet glaube ich 108 Euro plus die Eintragung in den Fahrzeugschein, also auch nicht weiter wild. Du wirst schon das richtige tun ;)

  • Sei froh, ich mußte ein halbes Jahr warten. Das war die Hölle. Und ich habe meine Felgen auch schon drei Monate vorher gehabt. Das war dann wie Vorspiel zum Streicheln, als Autoersatz. :thumbsup:



    Und dein Zitat habe ich gerade mal gelöscht, das steht ja beides genau untereinander ;)


  • Wie Du oben siehst habe ich mir den Dicken zugelegt,hat alles ausser Parksensoren...
    Aber das ist ja wohl optional.


    Beim Expression gab es lediglich noch das Schiebedach optional ab Werk dazu, ansonsten hat der Vollausstattung. Zusätzlich kann der Händler aber noch aus dem Zubehörprogramm schöpfen und u.a. Einparkhilfe, Komforblinker, Tagfahrlichtschaltung, Standheizung, mobiles Navi uvm. einbauen. Dazu kommt dann noch das komplette Zubehörprogramm von ATH welches Mazda ebenfalls anbietet, ist quasi der "Haus-Tuner" :thumbup: