Radlager defekt

  • Eine mittlere Kuh :-)


    Q5 2.0 TDI Quattro Schalter


    Interessanterweise zahle ich die fast gleiche Leasingrate wie beim Dicken, obwohl die Kuh ca. 12.000 EUR im Grundpreis (Liste) teurer ist.
    So kanns gehen. Fazit zum Dicken schreibe ich nach der Abgabe...

  • Ich habe einen A4 als Firmenfahrzeug. Audi ist wirklich ein gutes Auto, aber der Kundendienst ist um einiges teurer wie beim Dicken. Der A4 hat vor zwei Wochen seinen 90.000er Kundendienst bekommen. Rechnungsbetrag 1600€. Zusätzlich war noch etwas an der Lenkung defekt, aber das versucht der Audipartner noch auf Kulanz zu tauschen. Wenn nicht kommt das noch oben drauf.
    Das Fahrzeug hatte einen NB von 53000€.

  • Alo viel mehr, als mich der Dicke ausserplanmäßig gekostet hat (Bremsen), kanns nicht sein.
    Ausserdem lease ich ihn eh nur 3 Jahre und für das 3. nehm ich die Zusatzgarantie.


    Bleibt damit überschaubar.


    PS: 2 kleine Roststellen an der Heckklappe und an der Tür werden noch Mazda gemeldet, das geht dann auf die...

  • Bei mir ist auch hinten ein Radlager fällig, aber dat Dingens kostet ja eh "nur" 120€ plus den Arbeitsaufwand, den ich jetzt nicht allzu hoch ansetze, da es ja mit der Radnabe gewechselt wird.


    PowerMax , die hinteren Radlager hört man deshalb, fast immer, nur auf gerader Strecke weil der CX ein Allradler ist, deswegen verwinden sich die Lager nicht so sehr und laufen eher ein.


    Von Audi bin ich geheilt, hatte in meinem Wagen davor einen VW/Audi Motor und bei dem war mit 120tkm drauf Totalrevision angesagt. Ich muss zwar sagen, dass es mit den TFSI Motoren besser geworden ist, aber grundsätzlich sind alle Teile viel zu überteuert.
    Wenn sie laufen ist es schön und gut, gehen gut und verbrauchen nicht viel, aber wenns was hat, wirds richtig teuer und meistens wird im Zuge eines Defekts gleich mehr im Motorraum kaputt (war meine Erfahrung, spielt sich aber noch in den Pumpe Düse Zeiten von 2007-2008 ab)

  • So, hinten wurden beide Radlager erneuert und es ist wieder Ruhe in der Karre. Ist alles über die damals abgeschlossene Anschlußgarantie gelaufen und hat mich auser etwas Schmiergeld für den Mechaniker nix gekostet. Mal sehen was jetzt als nächstes dran ist.

    Leg Dich nie mit einem Geocacher an,
    denn er kennt Orte, an denen Dich keiner findet!

  • Hallo,
    bei meinem CX-7, Bj.11/2009 wurden bei ca.60.000km die beiden hinteren Radlager gewechselt (noch auf Garantie) und auch die Handbremsbacken getauscht (auf Garantie), dafür war ich ca. 13 mal in der Werkstätte.
    Bei Kilometerstand 102.000 hat sich das rechte vordere Radlager zum Tausch gemeldet, ein befreundeter Mechaniker hat mir das Radlager gewechselt - so etwas habe ich noch nie gesehen!!!
    Um an das Radlager zu kommen müssen die Bremsscheiben (noch die ersten) runter - die waren an der Radnabe angerostet - weder mit Druckluftmeissel noch mit erwärmen und auch nicht mit einer 20 to Presse war eine Demontage möglich - also blieb nur eines - von der Bremsscheibe Tortenförmige Keile herausschneiden und mit dem Meißel herunterstemmen.
    Jetzt habe ich auch noch neue Bremsen+Beläge vorne von ATE für 193€. Die ersten Beläge haben tatsächlich über 100.000km gehalten (wer bremst verliert).
    Die neuen Bremsen funktionieren eine Klasse besser als die alten - waren schon sehr stark eingelaufen - Material ist einfach zu weich.


    Liebe Grüße
    Erich

  • Sodele nach 106tsd
    Scheiben + Backen vorne erneuert Satz Nr.3 (Satz Nr.2 hat erstaunlich lange gehalten, 65tsd km) und 540 Tacken ärmer
    in dem Zuge auch die Sommersocken wieder drauf (da war dann der Wechsel wenigstens für umme)
    Bei der anschliessenden Probefahrt meinte mein fMH
    die Radlager hinten kämen jetzt als nächstes die fangen an zu rauschen.
    (hat man mit den Wintersocks gar nicht wahrgenommen)


    wat dat wieder kosten darf ?

  • Radlager hinten erneuert (107tsd) wurde mir zu laut


    hat mich 780€ mit Montage gekostet


    mal auf die nächste Überraschung gespannt ( was könnte als nächstes anstehen? )