Radlager defekt

  • Hallo zusammen,,
    habe seit 2 Tagen in Linkskurven vorne rechts ein leichtes Dröhnen vernommen, heute zum FMH, er eine Probefahrt gemacht, Ergebniss.......Radlager vorne rechts defekt. Und das nach 60000 km :(


    Da die Werkstatt schon zu war, konnte der Dicke nicht mehr auf die Bühne. Könnte ein Folgeschaden vom Marder sein, sodass Wasser eingedrungen sein könnte.


    Naja, am Dienstag wird repariert. Hab ja Garantie bis 10/2014 :)


    LG Ralf

  • Moin,


    blöde Sache, bei 60Tkm schon ein defektes Radlager!
    -ich hoffe das ist und bleibt ein Ausnahmefall.


    Ich wünsche dir viel erfolg das es ein Garantiefall ist.
    -Lass dir bloß kein Marderschaden aufschwatzen den dass ist dann kein Garantiefall mehr...


    Grüße

  • TheDuke ,


    ja genau, war auch mein Einwand. Aber ich habe schon den Arbeitsauftrag unterschrieben mit dem schriftlichen Hinweis "Garantiefall". Der Preis lag irgendwo bei 100€.


    Wie schon mehrmals betont: Mein Meister ist Spitze :thumbsup:


    LG Ralf

  • Ja dann ist alles Super;)


    ich hoffe mein Mazdahändler-Meister ist auch ok, was sowas angeht.
    Aber ich denke wohl nicht da ich für mein Auto bis nach Magdeburg gefahren bin,
    anstatt es hier zu kaufen.


    LG

  • Jetzt habe ich mal ne Frage als "Unwissender":


    Wie kann nen Radlagerschaden durch nen Marder verursacht werden ?( .


    Nach meinem Kenntnisstand müsste er schon sehr viel handwerkliches Geschick mitbringen um an die Lager zu kommen :D .

  • Stimmt, wie konnte ich nur so Naiv sein :patsch: :thumbsup: .
    Aber jetzt mal Ernst. Ich glaube an die Radlager(dichtung) kommt kein Marder ran sofern er nicht die Felgen demontiert hat, bzw. die Antriebswellen rausgedrückt hat :whistling: .

  • Jetzt habe ich mal ne Frage als "Unwissender":
    Wie kann nen Radlagerschaden durch nen Marder verursacht werden ?( .
    .


    Das kann ich Dir als ehemaliger Marder Richtschütze und Kommandant sagen: Der Marder hat ein 7,62mm Bordmaschinengewehr und eine 20mm Bordmaschinenkanone. Damit macht man ganz furchtbar kleine Späne aus so einem Radlager.


    Ich halte es allerdings auch für sehr unwahrscheinlich, das ein Marder als Verursacher eines Radlagerschadens in Frage kommt. Denn dann könnte man mit dem betroffenen CX-7 keine Probefahrten mehr machen, egal wie gut der Meister ist.


    Knappe 100 Euro ist eine realistische Annahme für den Austausch des Bauteils incl. Arbeitslohn. Nach 60.000km kann sowas schon mal passieren. Vor allem wenn ein kräftiger Herr am Steuer sitzt, der den Wagen immer möglichst schnell durch die Kurven des Hochsauerlands treibt, nicht wahr Ralf . :D

  • Hallo Ralf, Mazda sollte dich als Testfahrer engagieren.
    Du kitzelst ja jede kleine Schwäche aus dem Auto.


    Hatte vor 20 Jahren mit dem 1. 323F-Modell auch mal Probs mit den Radlagern vorne, aber schon nach 20k. Da hats auf beiden Seiten immer geknackt.
    Wurde aber anstandslos behoben.

  • Hallo zusammen


    Kaputte Radlager sind beim Dicken ganz normal.
    rechts hinten war bei 72 000 km kaputt
    links hinten war bei 80 000 kaputt
    Lt Werkstatt ist das Fahrwerk vom Mazda 5,daher viel zu schwach für den Dicken
    Eine Seite hat mit Arbeitslohn 332 Euro gekostet

  • Hi,


    so...der Dicke hat sein neues Lager. Fährt wie neu :D


    Warum das Lager defekt war..allgemeines Schulterzucken. Aber egal, fährt wieder. Reparaturdauer ca. 2 Stunden.


    Übrigens, aber gehört nicht hier hin: Habe zeitgleich unseren "Kleinen" (Mazda2) seine 3 Jahresinspektion gegönnt. Mit TÜV und ASU.


    Kostenpunkt erstaunlich günstige 190€ für die Inspektion, 70€ für TÜV und ASU.


    LG Ralf

  • Ein freundliches "Hallöle" in die Runde,


    nach erfolgter 60.000er - Durchsicht habe ich auf der Heimfahrt ein der Geschwindigkeit angepasstes Dröhnen aus Richtung der Hinterachse vernommen. Also ich zurück zum MVH und mein Problem bei einer Probefahrt erläutert. Der Techniker versicherte mir, es liege bestimmt an den Reifen (Sägezahnprofil). Er also fix einen Satz Winterreifen draufgezogen - natürlich 36,00€ Reifenwechselpauschale in Rechnung gestellt - aber: Pustekuchen. An den Reifen liegt es nicht. Jetzt habe ich nächsten Montag einen Termin für den chirurgischen Eingriff. Bin gespannt, was dabei herauskommt. Vielleicht ist es ja ein Marder, in meinen Motorraum traut sich keiner rein - Ultraschall wirkt bei mir sehr gut!


    Ich halte euch auf dem Laufenden,


    Obi :thumbup:

  • Wie schon mehrmals berichtet, sind die Radlager einfach Müll. Bei mir wurden vorletzte Woche (ca 70.000 km) beide hinteren Radlager gewechselt.

  • Hurra, endlich höre ich auch ein Dröhnen an der Hinterachse ... und das nach gerade einmal knapp 580000 km. das kann ja noch heiter werden wenn man die Karre länger fahren will. :evil: Sägezähne kann ich ausschließen weil ich vorgestern den Winter beendet habe und auf Sommerschlappen gewechselt habe. Das Dröhnen ist immer noch da. Ab ca. 70km/h macht es sich auch gut bemerkbar. Was mich nur wundert ist, sich mein letzter Radlagerschaden vor 20 Jahren an einem Golf2 nur in den Kurven gemeldet hat. Auf gerader Strecke hat da nix gedröhnt. ?(


    Wie dem auch sei, ich habe nächste Woche einen Termin beim :) und dann sehen wir weiter. Ich denke, die Anschlußgarantie könnte sich nun rechnen. :D

    Leg Dich nie mit einem Geocacher an,
    denn er kennt Orte, an denen Dich keiner findet!