Türen dämmen

  • Ich hab' eben mal spontan die Fahrertür gedämmt.


    Als erstes mal die Innenverkleidung mit Brax Anti Noise eingepinselt


    Dann das äußere Blech mit zwei Bitumenmatten auskleidet und danach die restliche Dose Brax noch raufgepinselt


    Morgen, wenn der Spaß einigermaßen getrocknet ist, kommt diese Matte da noch mit rein.


    Wie man die Türverkleidung und die Platte, die da im Bild hängt, abmontiert werde ich an der Beifahrertür noch bebildern und beschrieben, das war eben echt ein Schnellschuß, keine Zeit zum fotografieren. ;)


    edit - mit der Matte bin ich gerade am überlegen, ob das überhaupt mit der Scheibe passt, wenn nicht, kommt die zwischen Innenverkleidung und Tür. das sehe ich morgen.

  • hehe, hauptsächlich wegen der Musik, ich habe einen M6 mit der Boseanlage, und gedämmten Türen gehört, das ist nochmal ein Unterschied, wie Tag und Nacht. Das wertet die Anlage nochmal ungemein auf.


    Zum anderen habe ich, wenn auch subjektiv, den Eindruck, das das Auto zu laut ist, das Geräusch das mich stört, kann ich schwer beschreiben, das ist einfach da. Geräuschdämmung verspreche ich mir damit also auch.

  • Servus,


    das ist bei mir ja auch, ich bin jetzt einen Tag ohne Innenverkleidung gefahren, da war das nicht, der Luftzug kann eigentlich nur durch die Scheibe kommen, und dann konzentriert durch den Lautsprecher. Wenn ich die Dämmmatte zwischen die Bleche bekomme, ohne die Scheibe zu behindern, kann ich mir vorstellen, das sich die Luftverwirbelungen sich in der Matte fangen. Das werde ich dann berichten.

  • Hallo,


    nö, eigentlich nicht. Eine Schraube ist unter der Griffmulde zum Türzuziehen, und eine Schraube unter der Abdeckung beim Türöffnergriff. Die Plastikplatte kann man einfach mit einem Schraubendreher raushebeln. Die Innenverkleidung kann man dann mit einem beherzten Ziehen von unten nach oben abziehen. Ein Clip ist dabei auf der Strecke geblieben, aber da hätte ich mehr erwartet.


    Was am längsten aufgehalten hat, ist die Stecker der ganzen Elektronik zu lösen, die sitzen teilweise recht fest.


    Dann die Platte, die oben auf dem Foto rumbaumelt. So viele Schrauben ... :S Die müssen alle gelöst werden. Den Motor für den Fensterheber muß man auch abschrauben, sonst bekommt man die nicht ab.


    Aber wie schon geschrieben, das werde ich bei der Beifahrertür noch ausführlich bebildern.

  • Hallo,


    das Thema ist auch für sehr interessant. Möchte das auch gern machen.


    Mich würde interessieren, was das ganze Kosten würde wenn es durch einen FFH gemacht wird.


    Holgi


    Was schätzt Du für einen Zeitaufwand für alle 4 Türen? zzgl. Material.


    Sicher passt das Ganze dann nicht mehr in die Sektion Self Made aber eine gute Info für alle die es machen wollen um zu vergleichen ob sich ggf. der Eingriff beim FFH´ler sinnvoller wäre.


    Gruß


    tomyw

  • Ich wollte gerade schreiben das alles ohne Sach- und Kolleteralschaden überstanden ist, aber die Fensterheberschalter hat es erwischt. Da habe ich wohl einmal zu fest am Stecker gezogen, ich muß das gleich nochmal abmachen :dash:


    Etwas tricky war es, den Fensterhebermotor wieder anzubringen.


    Aber das Resultat ist schon gut, das merkt man schon bei einer Tür, dieser Blechdosenhall ist weg. Wegen dem Zug aus dem Lautsprecher kann ich noch nix sagen, die Fenster gehen ja nicht mehr :lol: Und die Musikqualität ist auch nach oben gegangen. Den Bass gleich mal von 3 auf 6 gestellt und nix klappert oder dröhnt.


    @tomyw


    ich habe für die beiden vorderen Türen jeweils 1,5 kg Brax Antinoise Paste, 2 Bitumenmatten und 1 Jehnert Dämmvlies 90 Euro bezahlt. Gib mal bei Amazon "Dämmpaket 2" ein. Für hinten sollte wohl Dämmpaket 1 reichen. Das ist glaube ich die Hälfte.


    Zeitlich kann ich Dir nicht genau sagen, dazwischen war immer Essen, rauchen, telefonieren, wieder essen, noch eine rauchen ... ;) Aber ganz grob, wenn man dranbleibt, denke ich mal zwei Stunden, bei der zweiten geht's sicherlich schneller. Dann noch Trockenzeit, man kann alles wohl nach drei Stunden nach auftragen der Paste wieder zusammenbauen, aber ich hab das über Nacht trocknen lassen, aber auch nur weil das gestern abend dunkel wurde, und das kurzentschlossen war, sonst hätt ich das heute erst alles gemacht.


    Als Resümee, nimm Dir einen Tag Zeit und mach das selber. Eine dritte Hand bei der De-/Montage wäre nicht schlecht, geht aber auch ohne. Und wenn doch nicht, bist Du beim Car-hifi-Händler besser beraten, als beim FMH.


    a, so - da kann ich Dir sogar einen ungefähren Preis sagen - bei meinem alten Auto sind die vorderen Türen nur mit Paste gedämmt worden, dafür hat der Hifi-Mensch ungefähr 150 Euro aufgerufen.

  • Ich wollte gerade schreiben das alles ohne Sach- und Kolleteralschaden überstanden ist, aber die Fensterheberschalter hat es erwischt. Da habe ich wohl einmal zu fest am Stecker gezogen, ich muß das gleich nochmal abmachen :dash:


    Das gehört fast ins Off-Topic. Sowas oberpeinliches :blush: Aber damit ihr auch was lachen habt...


    Ich hab die Innenverkleidung wieder abgemacht. Ein Nippel von der Plastikplatte am Türgriff ist dabei abgebrochen, und zwei Clips hat es jetzt auch zerschrotet.


    Na gut, ich bastel da an dem Stecker rum, kein rütteln, kein ziehen, kein drücken hat geholfen, die Fensterheber sind tot. Nächster Ansatzpunkt - die Sicherung. Also das Handbuch zur Hand, im Fahrerraum war's einfach. Da gibt's keine Sicherung für die Fensterheber, auch wenn die aufgeführt ist. Dann ab in den Motorraum. Alleine das Abnehmen des Deckels erweist sich als kleines Kunststück. Das ist etwas verbaut :cursing:


    Na gut, nach fünf Minuten schauen und zu kontrollieren, ob ich wirklich die richtige Sicherung im Visier habe, mußte ich feststellen die ist nicht kaputt.


    Wieder Ratlosigkeit. Wieder an den Stecker ran. An der Einheit für die Heber ist noch ein freier Steckplatz, ich war am überlegen, ob ich da einen Kabelstrang komplett abgemacht habe ?( Absolut keinen Plan.


    Die Verkleidung, immer noch mit einer Kante auf dem Fuß balancierend, langsam anfangend zu schmerzen, komme ich an den Knopf für die Fensterarretierung :patsch: . Alle Schalter leuchten und funktionieren wieder.

  • Holgi, tu in diesem Zuge auch gleich die Lautsprecher Aufnahmen dick mit Glasfaser und Harz nochmal verstärken, oder nimmst Glasfaser Spachtel.


    Schau mal... OK, bei VAG Modellen ist da kein Plastik, alles Blech :)


    [Blocked Image: http://mazda6-community.eu/wcf…all/photo-29-f63d9a56.jpg]


    Original sah es so aus:
    [Blocked Image: http://mazda6-community.eu/wcf…ll/photo-417-d136bc98.jpg]


    Und so nach dem ich satt dem Plastik Müll nen in Harz getränkten MDF Ring (2stk je Aggregatträger)
    [Blocked Image: http://mazda6-community.eu/wcf…ll/photo-419-8a42e182.jpg]

  • Und?!?!?....Berichte mal inwiefern sich der Klang verändert hat...bzw. welche hörbaren Veränderungen eingetreten sind. Evtl auch mal bezugsquellen der Dämmaterialien, Kosten, Aufwand der Dämmung usw., usw. :D

  • Quote

    Und?!?!?....Berichte mal inwiefern sich der Klang verändert hat...bzw. welche hörbaren Veränderungen eingetreten sind. Evtl auch mal bezugsquellen der Dämmaterialien, Kosten, Aufwand der Dämmung usw., usw. :D


    Der Klang ist abhängig von der Musik!....
    Wenn die Aufnahmen sehr gut sind dann ist es ok, Bass ist so stark das mir die Hose vibriert...!(nicht bei jedem Lied!) bei mancher Musik ist es besser geworden und wiederum bei mancher schlechter...


    Was sich sehr sehr ins positive ergeben hat ist, das es im Innenraum deutlich leiser geworden ist (von aussengeräusch her)!
    Dämmaterial habe ich bei Ebay gekauft auf Rolle 2x a 50cm x 500cm (Gebe morgen die Marke Bescheid) ca. 100 Euro.
    Aufwand ist mäßig... Wenn Mann keine zwei Linke Hände hat dann ca 6-8 Stunden alle 4 Türe.


    Ich habe 8 Stunden gebraucht, allerdings habe ich auch die Türöffner innen beleuchtet..

  • Quote

    Hallo,
    wie ist das Blech auf der Innenseite der Tür Rostgeschützt ?
    Hast due Rost bemerkt ?
    Gruß


    Das Blech ist Innen sogut wie garnicht geschützt!!
    Ich müsste es nicht mal sauber machen...
    Die Matten haben sofort so geklebt...


    Allerdings auch nirgends Rost oder ähnliches...