Auhebung des VMax-Limits!??!

  • Liebe Leute,


    hat sich schon jemand von euch mit dem Thema der Aufhebung der VMax-Begrenzung beschäftigt? :roll:


    Die Leistung von 260 PS ist ja für ein Auto dieser Klasse durchaus ausreichend, aber die VMax von 210 Km/h ist doch echt lächerlich. :x


    Der Calibra OPC meiner Frau fährt ja bei ähnlichen Abmessungen und vergleichbarem Kampfgewicht mit gerade mal 200 PS aus einem 2,0 l-Turbo schon fast 230 km/h, das müsste doch wenigstens bei dem CX 7 auch drin sein.


    Ich vermute, das es sich hier um eine elektronische Sperre handeln wird, die eigentlich leicht aufhebbar sein sollte; lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. :roll:


    Für jegliche Hinweise dankt,


    Jürgen

  • hmmm, ich denk mal auch das das elektronisch abgeriegelt ist.


    Ich möchte auch keine Grundsatzdiskussion hier lostreten, aber ich persönlich finde 210 vollkommen ausreichend. Weil bei schneller kriege ich zumindest echt Angst. Und diese höheren Geschwindigkeiten habe ich in sehr hochpreisigen Autos gefahren. Also ich hatte schon ein gewisses "Sicherheitsgefühl". Aber so ab 230 wurd mir wirklich anders.


    Aber nun gut, das auch nur am Rande.


    Ich möchte bei solchen Veränderungen am Motormanagement auch immer zu Bedenken geben, das die Werksgarantie wahrscheinlich erlischt.

  • Hi Holgi,


    ich gebe es gerne zu: ICH BIN EIN SPEEDFREAK!!! :wink: :wink:


    Neben diversen BMW M-Modellen, einem 996 4S und zur Zeit einem AMG-SLK (ohne Vmax-Begrenzung :lol: ) habe ich schon fast alles durch die Weltgeschichte gescheucht, und dabei wenn möglich immer mit dem Pinn auf dem Blech. :P


    Von daher ist 210 km/h allenfalls "mittlere Reisegeschwindigkeit".


    Außerdem fährt ja heute jeder Corsa/Polo/Fiesta und Co. ja schon so schnell....


    Gruß


    Jürgen

  • hi,


    ich hab's mir gedacht :wink:


    Ich hab' ein paar Freunde in deiner Gegend. Da steht auch jedes Jahr ein neuer M3 bei denen vor der Tür.


    Und mein Großonkel (stramm über 80) kommt aus Wuppertal. Der hat sich vor zwei Jahren auch noch einen 330 gekauft.

  • Es ist eindeutig eine elektronische Begrenzung, aber leider ist es bei den heutigen CAN-Bus Systemen nicht mehr so einfach diese Aufzuheben. Im Moment haben wir leider auch noch keine Lösung.


    Aber, es hat natürlich auch seine Gründe, warum der Hersteller die Vmax begrenzt, Fahrstabilität, Bremsleistung und besonders bei Allrad-Fahrzeugen: Differentialöltemperatur!


    Der MPS6 ist auch nicht ohne Grund auf 240 km/h begrenzt, 250 km/h wären ja leistungstechnisch ohne weiteres drin gewesen (um zumindest den üblichen Abregelwert anzubieten).

  • Hi Leuts,


    also Fahrstabilität und Bremsleistung kann ich mir wirklich nicht vorstellen. :shock:


    Ich hatte ja schon erwähnt, dass meine Frau seit 3 Jahren einen Opel Calibra Turbo (das OPC-Modell) hat, den ich im Wesentlichen auf den Langstrecken bewege. Und das Ding haue ich permanent wo´s nur geht durch die Gegend, dabei auch auf kurvigen AB´s (A 45, A 7 KS/WÜ) mit derartigem Kurvenspeed, das ich sogar die meisten sog. Sportwagen von der linken Spur scheuche!! Unglaublich was man mit so einem Van anstellen kann. :lol:


    Und der Calibra hat doch sicher vom Fahrwerk bzw. der Bremsanlage nichts weltbewegend besseres verbaut als der nun immerhin deutlich jüngere/modernere CX 7, oder ? :roll:


    Das mit der Differentialöltemperatur kann ich sicher nicht beurteilen, aber soweit ich weiß, hat der CX 7 doch kein permanentes Allrad; insoweit dürfte das Problem beim Highspeed-Blasen auf der AB doch nicht relevant sein!?! :oops:


    Ich lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen, schließlich will ich mir mein neues Auto ja nicht "kaputtverbessern" lassen.


    Gruß


    Jürgen

  • Hi, ich denke das der Calibra ja sportlicher gebaut wurde als der CX7, die Bremsen beim CX7 werden auch am Grenzwert gebaut sein,
    denn das Gewicht muss abgebremst werden und bei einer Vollbremsung aus Top Speed sollten sich auch die Scheiben nicht verformen.


    Beim Opel ist das selbe, nur liegt der ja von Hause aus ein höher im Top Speed an. LKW´s könnten auch schneller,
    die haben 500PS und schaffen nur MAX. 100km/h, im Track Rennen fahren die Teile aber weit über 150km/h, nur sind dann auch
    Bremsanlage und und und angepasst.


    Ich weis nur das beim O² RS die Bremsanlage vom Audi RS6 passen soll. Es gibt auch von BEMBO ne Bremsanlage mit 4- Kolben aus dem
    PORSCHE mit Keramik Bremsscheiben, nur ist diese net erschwinglich.

  • Sagt mal, habe ich einen Denkfehler?


    Ich lese hier nur Van und Calibra und ungefähre gleiche Abmessungen??????????


    Calibra ist doch ein Manta :)


    Verstehe ich nicht ... Zafira?

  • Uuupps,


    ihr habt ja recht, :twisted: ich meinte natürlich immer den Zafira, und nicht den Calibra, weiß auch nicht wie ich das verwechseln konnte....


    Aber nochmal zur Diskussion hinsichtlich Fahrwerk und Bremsen (beim Zafira natürlich im Vergleich zum CX 7):


    Der CX 7 wird doch von Mazda als der "Sportler unter den SUV´s" bezeichnet und verkauft, also müssten doch die Fahrwerkskomponenten bzw. die Einstellung, aber auch die Bremsanlage schon sportlicheren Ansprüchen gerecht werden. Somit passt doch mein Vergleich mit dem Zafira OPC ganz gut. Der wird schließlich auch als das Sportmodell (Opel Performance Car) in der Baureihe bezeichnet.


    In so weit dürfte das doch auch Hochgeschwindigkeitsfest sein.


    Na egal, ich werde bei der Auslieferung einfach mal nachfragen und mit dem KD-Meister hinsichtlich der Möglichkeiten diskutieren.


    Gruß


    Jürgen

  • Hallo


    Also ich gehe mal davon aus das die bremsanlage und das Fahrwerk auch für 230 KM/H ausgelegt sind. weil 210 KM/H und 230 KM/H das macht keinen Unterschied mehr aus bei einer Vollbremsung oder Lastwechsel.


    Ich denke mal da in der nächsten Zeit was gibt um den VMAX rausnehmen zu lassen.


    @Silo-QAS: was ich aber nicht verstehe. der Mazda6 MPS ist bei 240 KM/H begrenzt und der Mazda3 MPS aber bei 250 KM/H ist ja der gleiche Motor, oder liegt es daran das der M3 MPS kein Allrad hat.


    Da fährt ja mein Mazda6 mir 136 PS schneller

  • "M6freund" wrote:


    @Silo-QAS: was ich aber nicht verstehe. der Mazda6 MPS ist bei 240 KM/H begrenzt und der Mazda3 MPS aber bei 250 KM/H ist ja der gleiche Motor, oder liegt es daran das der M3 MPS kein Allrad hat.


    Da fährt ja mein Mazda6 mir 136 PS schneller


    Ich sagte es ja schon... Allrad -> Differentialöltemperatur!

  • Hallo,


    die Japse haben doch vor unseren Autobahnen großen Respekt.
    Alle Mazda haben schlechte Höchstgeschwindigkeiten, siehe bei den 6er oder noch schlechter beim RX 8. Könnte aber auch mit den montierten Reifen zusammenhängen.


    8)

  • "Conte" wrote:

    Hallo,


    die Japse haben doch vor unseren Autobahnen großen Respekt.
    Alle Mazda haben schlechte Höchstgeschwindigkeiten, siehe bei den 6er oder noch schlechter beim RX 8. Könnte aber auch mit den montierten Reifen zusammenhängen.


    8)


    Also da muss ich dir wiedersprechen, mein M6 mit 136 PS fährt Laut GPS 225 KM/H.

  • Hallo,


    habe natürlich auch gleich nachgeschaut, aber momentan ist die Informationsvielfalt arg verbesserungswürdig...... :lol:


    Gruß


    Jürgen