Kratzer im Klavierlack

  • Hallo,


    habe bei der ersten großen Reinigung festgestellt, dass im Klavierlack zwischen Schaltung und Handbremse bei direktem Lichteinfall bereits winzig kleine Kratzer zu erkennen sind.


    Hat jemand einen selbst erprobten Tipp, wie man die Kratzer entfernen kann?


    Für die Playstation wird in anderen Foren der Tipp "Displex" gegeben. Da ich aber im Opelforum gelesen habe, dass dadurch (zumindest im Insignia) der Lack matt werden kann, lasse ich davon lieber die Finger.


    Gruß Friedhelm

  • Kunststoffpolitur, wie es sie zB. auch im Motorradzubehörhandel (zB. Polo) für das Auspolieren von Kratzern aus Helmvisieren und Kunststoff-Sportbrillen gibt. Habe gerade den Namen des Zeuchs vergessen und keine Lust, extra im Keller (dort ist momentan Chaos) zu suchen, es ist eine hellgrüne Tube. Die funktioniert. Sparsam mit sehr weichem, fusselfreien Tuch anwenden.

  • Hallo,


    da kein Ratschlag selbst ausprobiert wurde, habe ich die Finger von allen Mitteln gelassen und bin zum :D gefahren - und siehe da, der hat die Kratzer inerhalb weniger Minuten fast ganz weg bekommen. Was er dafür benutzt hat, kann ich allerdings nicht sagen, auf Nachfragen wurde mir erklärt, dass es sich hierbei wohl um eine recht kostenaufwändige Politur handelt.


    Also allen als Tipp, lasst die Finger von nicht erprobten Mittelchen und geht zum :thumbsup: .


    Gruß Friedhelm

  • Sowas wäre mir zu peinlich. Und zu teuer. Denn spätestens bei der nächsten Inspektion oder Reparatur würde ich diese aufwändige Politur angemessen bezahlen müssen.

  • Sowas wäre mir zu peinlich. Und zu teuer. Denn spätestens bei der nächsten Inspektion oder Reparatur würde ich diese aufwändige Politur angemessen bezahlen müssen.


    Deinen Kommentar verstehe ich nicht - aber vielleicht bist du auch beim falschen :D. So etwas gehört doch bei einem Neufahrzeug in diesem Preissegement zumindest im ersten Jahr zum Kundenservice. Ich habe zumindest dafür keinen Cent bezahlen müssen. Meinem :D sei Dank.


    Gruß Friedhelm

  • Vorurteil sei Dank, genauso eine Antwort hätte ich von einem Beamten oder Sozialwissenschaftler erwartet. :D


    Natürlich ist so ein toller Kundenservice im ersten Jahr nach dem Neukauf kostenlos - erstmal.


    Im realen Leben dürfte es später eher so sein, das, wenn man mit solcherlei kapriziösen Wünschen bei einem Mechaniker unangenehm auffällt, man danach jedes Mechaniker-schiffen-gehen, Zigarettenpause, Brotzeitholen, Plauderei über die letzte Heimniederlage der Eintracht usw. als Arbeitszeit mit bezahlt, wenn man danach mal außerhalb anderweitiger Gewährleistungsarbeiten oder Standard-Inspektionen in der Werkstatt einläuft.


    Es bleibt bei den engen Richtzeitvorgaben für Inspektionen usw. genügend Arbeitszeit der Mechaniker übrig, die man nicht abrechnen kann. Die werden womöglich in einem gewissen, subjektiv vertretbar erscheinenden und unauffälligen :sleeping: Rahmen gerne mal jemandem aufgeschrieben, dem man es gönnt bzw. der es verdient hat.


    Wäre ich nicht Platzwart :batman: ,sondern Mechaniker, ich gönnte es jemandem, der mich kostenlos kleine Kratzer aus seinem Klarvierlack in der Mittelkonsole polieren lassen würde.
    Für sowas gibt es Frauen. Wenn man eine hat, die "es" macht. :thumbsup:


    Habe die Ehre.

  • Mann oh Mann Greenkeeper,




    wer hat dir im Leben denn in die Suppe gespuckt? Gleich soviel Unsinn in einem Thread.


    1. Was weist du, was von einem Sozialwissenschaftler zu erwarten ist - kann mir nicht vorstellen, dass du bei deinem Auftreten auch nur einen kennst.


    2. Wie kommst du darauf, dass ich Beamter bin?


    3. Wie kommst du darauf, dass mein Wunsch zum Nacharbeiten "kapriziös" war. Kennst du den Hintergrund der Kratzerentstehung? Kann mich nicht erinnern, darüber berichtet zu haben. Der Kratzer war im übrigen bereits bei Fahrzeugübernahme vorhanden!


    4. Mann, was hast du für ein Frauenbild? Kann scheffixy nur zustimmen - es wird verständlich, warum du von "Noch"- Ehefrau sprichst, wirst wohl auch keine aufgeklärte Frau dauerhaft halten können


    Friedhelm

  • Lass uns nicht über Sinn oder Unsinn streiten. Lies lieber nochmal meinen Beitrag aufmerksamer als bisher, dann klärt sich sicher einiges, denn Du bist sicher ein kompetenter Sprecher und Leser der deutschen Sprache mit mehr als ausreichender Verständniskompetenz. Dann sind die Punkte 1-3 geklärt bzw. sie sollten es sein. :police:


    Die Frage in Punkt 4 ist wohl rein rhetorisch, da wohl schon ebenfalls geklärt und die anschließende Vermutung ist falsch.
    Meine Frau ist aufgeklärt, meistens mehr als mir lieb ist. Ich halte sie nun schon seit mehr als 21 Jahren und wenn sie, was seltener vorkommt, mal richtig unzufrieden ist, bekomme ich das jeweils umgehend zu spüren. Da Frauen aufgrund meiner ganz subjektiven früheren Erfahrungen, was die wesentliche Dinge angeht, sowieso alle gleich und die Unterschiede nur graduell sind, steht mein Verlangen auch nicht nach diesbezüglicher Veränderung, einmal abgesehen davon, das sie die Kratzer aus der Mittelkonsole erfolgreich heraus poliert hat.
    Habe die Ehre. :batman:

  • @ greekeeper


    verrätst du den noch den Namen des Mittelchens, ;( da ich Doofkopp mir auch ein paar feine ........ in den schööööööönen schwarzen Lack gemacht habe :patsch:

  • Friedhelm
    @Greenkeeper,


    hallo, es geht doch nur um ein paar Kratzer :patsch: Nehmt mal Gas weg.
    Gottseidank sind wir alle verschieden, was dem Einen peinlich ist, das muss dem anderen noch lange nicht peinlich sein. Es gibt gute und weniger :D MH.
    Bei einem eventuellen Treffen trinken wir ein zusammen, oder 2, oder 3............


    LG Sauerland

  • Friedhelm wußte es als Neco vielleicht noch nicht, aber ich schreibe gerne launige Beiträge, die ich stets nur scherzhaft meine und ich wollte auch dieses Mal nicht persönlich/angreifend werden. Ich hatte darauf hingewiesen, das meine Erwartung bzgl. einer bestimmten Berufsgruppe einem VORURTEIL entsprang. Das dies Vorurteil gegenüber studierten Geisteswissenschaftlern ziemlich weit verbreitet ist, mag die empfindliche Reaktion erklären, tut mir leid, Friedhelm, wollte Dir nicht zu nahe treten.


    Ansonsten wollte ich nur zu bedenken geben, das ein Mechaniker gewisse Dinge vielleicht anders empfindet und beurteilt, als ein studierter Kunde und das dies dann evtl. zu Folgen führt, die der Kunde nicht mit bekommt, aber dann unbewußt bezahlt. Die Bemerkung entsprang aus meiner Lebenserfahrung, die gelegentlich recht nah an Mechanikern dran war und mein Hinweis war auch gut gemeint. Aber manchmal ist eben nichts schlimmer als gut gemeint. Ansonsten hab ich meine Frau lieb und bin gar kein böser Mensch.


    So, Leute , Mund abputzen und weiter machen.
    Viele Grüße an alle.


    BigBoy : Wenn ich die Tube in meinem Chaos-Keller finde, melde ich mich.


    Edit: Keller nicht nötig Das Zeuchs heisst Xerapol und man kann es bei Polo oder Detlev Louis bekommen.


    XERAPOL KRATZERENTFERNER - Louis - Motorrad & Freizeit


    Unter den zarten Händen der besten Ehefrau von allen hat es funktioniert, aber selbstverständlich übernehme ich für den Tipp -wie immer- keine Haftung. Die schöne Mittelkonsole wird wohl bei den meisten Nutzern irgendwann Kratzer bekommen - schön aber eben auch etwas empfindlich. Wenn man es weiß kann man aufpassen, mich stört es daher nicht so.

  • @greenkeeper


    DANKE für den Link.....


    Da werd ich doch mal in den nächsten Tagen los und das Zeugs kaufen.....gleichzeitig mit ein paar Blumen für die zarten Hände in meinem Haus..... :thumbsup: dann wird es hoffentlich auch klappen, mit den Kratzern......

  • Hallo zusammen,


    habe meinem Dicken mal etwas Lederpflege gegönnt. Nutze von Erdal die Lederpflege (ein Spray), dass meine bessere Hälfte für die heimische Ledergarnitur nutzt. Habe also die vorderen Sitze eingesprüht und dabei ist wohl etwas Sprühnebel auf dem Klavierlack gelandet, dass auch schon reichlich kleine Kratzer hatte. Da der Nebel schon eingetrocknet war musste ich kräftig reiben und die Kratzer waren komplett weg. Der Lack fühlt sich auch jetzt so an als wenn eine Schicht drüber wäre. Vielleicht hift es jemanden von Euch.


    LG Sauerland

  • Hallo!


    Bei mir wurde es nun auch mal Zeit, den Klavierlack (insbesondere den am Schalthebel und links an der Armlehne) etwas zu reinigen.


    Als Moppedfahrer hab ich mir gedacht, was für Visiere gut ist, kann dem Klavierlack nicht schaden.
    Somit hab ich meinen Visierreiniger ausprobiert (S100 Visier- und Helmreiniger).
    S100 Visier- und Helmreiniger, inkl. Mikrofasertuch | S100 | Motorrad-Pflege | Produkte | Dr. O.K. Wack Chemie GmbH


    Das Zeug aufsprühen und danach mit dem beigelegtem Tuch abwischen.
    Und ich muss sagen....der Lack sieht aus wie neu und kleine Kratzer sind verschwunden ^^


    Kostet bei Louis und Polo 12,95 Euro. Hält aber sicherlich nahezu ein Autoleben lang.


    Gruß, Frank