Fahrbericht Mazda CX-7 2.2 MZR-CD Exclusive bei auto.de

  • Guter Bericht und die Schwächen wurden klar erkannt:


    Für die Ablagemöglichkeiten hätte ich eine glatte 5 gegeben und als weiterer Schwachpunkt wurde klar das Navi hervorgehoben. Stimmt auch! Die Motorgeräusche werden auch immer lauter.


    Wusste gar nicht, dass es drei Ausstattungsvarianten gibt.


    In der neuen ADAC-Zeitschrift wird der neue x3 getestet. Auffallend ist vor allem der sparsame Motor und der geringe Schadstoffausstoß. Aber ergefällt mir dennoch nicht.


    Tja, jemand der einen CX7 fahren möchte, muss halt warten können. So gings den meisten von uns. Aber es ist hart, ich habs selbst erlebt. Vertreib dir hier die Zeit!

  • Der Bericht hat schwächen.(Reportergeschwafel)


    Der Tester scheint von der "Spiele-Konsole-Generation" (oder wie auch immer) zu sein.


    Die Bedienung des Navi hat ihn am meisten beschäftigt.


    Der Gute soll doch erst mal ein ein Grundrechenkurs einer Grundschule machen.


    Dann kann er auch die Kfz-Steuer richtig berechnen.


    Gruß


  • +1 :thumbsup:


    Es geht aber noch schlimmer: Hab von einem Händler gehört, da hatte ein Kaufinteressent eine Probefahrt für 1 Std. vereinbart und ist dann noch in Sichtweite des AH rechts ran gefahren, wo er dann offenbar fast 1/2 Std. im Stand im Wagen mit den ganzen Ausstattungen (Musikanlage, Navi usw.) rumgespielt haben muss, danach ist er dann noch ca. 20 Minuten weg gewesen (also Probefahrt im 10-Minuten-Radius um den Händler (Stadt).


    Ich weiß nicht, was solche Leute mit zB. einem Lotus Elise anstellen würden, der keinerlei Pippifax Ausstattung aufzuweisen hat.

  • @Scheffixy,
    was meinst Du damit: "Die Motorengeräusche werden auch immer lauter?" Ich meine auch das vor allem im Leerlauf mehr zu hören ist. Habe das jetzt erstmal der kälteren Jahreszeit zugeordnet. War jetzt einige Tage an der Nordsee. Auf der Hin-und Rückfahrt bei Durchschnitt 140 km/h war alles so wie immer.


    Lg Sauerland

  • Scheffixy meint das, was ich auch meine: Wenn Du einen ganz neuen CX-7 kaufst, ist er zunächst flüsterleise.


    Hast Du erstmal 4.000-5.000km voll, wird er Stück für Stück ein wenig lauter. Nachdem was ich bisher gehört habe, erreicht der Wagen dann zwischen 8.000 bis 10.000km dann die endgültige Lautstärke. Es ist auffällig, aber für all diejenigen, die Sound mögen und kein Elektroauto wollten und nicht jeden Tag Langstrecke bei hohem Tempo fahren, sicher nicht störend.


    Ich habe dafür bisher zwei Erklärungsansätze :


    Entweder ist in einem der Schalldämpfer Dämmwolle vorhanden, die teilweise abbrennt, oder es kokelt mit der Zeit irgendwo Dämmmaterial zwischen Auspuff und Karosserie weg.

  • Tja, der altert halt auch ;) Wenn ich noch an meinen 13 Jahre alten 626 denke.....
    Ich find eigentlich nicht, das er wesentlich lauter geworden ist. Wird ja auch vorgewärmt :D
    Hoch lebe Webasto



    PS: kann mal einer Scheffixys Ameise fangen? Die nervt ja beim Lesen :cat:

  • So, heute den CX7 Probe gefahren. Muss sagen, die Windgeräusche sind nicht akzeptabel und im Innenraum knackts ab und an mal. ;(




    Ansonsten hat man garnet das Gefühl nen SUV zu fahren. Fährt sich eher
    wie ne sportliche Limo die zum rasen verleitet. Irgendwie fehlt mir da eine
    Automatik. Der Verkäufer meinte, wenn man eine Automatik will, muss man
    auf den Nachfolger CX5 warten.

  • Also bei mir knackt nach knapp 12000 noch nix (auf Holz klopf) und gegen Windgeräusche (die sind mir jetzt ehrlich noch nicht negativ aufgefallen) gibt es bei mir zur Not AC/DC, Nickelback oder anderes auf die Ohren. :D

    Leg Dich nie mit einem Geocacher an,
    denn er kennt Orte, an denen Dich keiner findet!

  • Autos altern und dann knackts halt im Gebälk. Bei dem Versuch ein Auto einzuschätzen sollte man schon etwas Realismus walten lassen.
    Hier mal meine Gründe, weswegen ich das Auto gekauft habe.

    • Markentreue, man weiss halt, was man hat
    • 20 Jahre Zuverlässigkeit bei 3 Mazdas
    • praktischer Nutzen, viel Platz
    • als Angler schätzt man die Bodenfreiheit
    • geht ganz gut im Gelände, schlammige Feldwege sind dank Allrad kein Problem
    • erhöhte Sitzposition, wichtig ab 50 ;)
    • fetter Diesel der sich auch sparsam fahren lässt
    • gut für Montagejobs
    • für mich tolles Design
    • einfach preiswert wenn man sich mal im Vergleich Tiguan.....Q5 anguckt wobei ich das Tiguandesign richtig Schei..e finde
    • u.s.w.


    Am Navi hab ich anfangs auch rumgemeckert, war von meinem Garmin Nüvi etwas verwöhnt. Mit der Weile nutze ich das onbord nur noch, reine Gewohnheitssache. Das Ding hat ja genug Zoomstufen und schnattert ja auch reichlich. Fehlerfreie Navis wird es nie geben. Man darf also schon noch mitdenken am Steuer :whistling:


    Wer hat schon alles ne neue Steuerkette ? Ich....bei der 40000 er :nummer1:

  • Hätte der Wagen über 100.000km aufn Tacho gehabt, wären diese Knackgeräusche für mich kein Thema gewesen. Bei 5000km finde ich das fraglich. Ich werde wohl ein anderes Exemplar Probe fahren müssen.



    Hat jemand die Windgeräusche mal reklamiert?

  • Mach das mal. Ich habe gerade auf dem Weg zur Arbeit extra mal das Radio ausgelassen. Ok, Autobahn mit MAX 120km/h und dann noch 5km Landstrasse mit 80 km/h ist vielleicht nicht so der Bringer aber die Windgeräusche waren für mich absolut i.O..Mein Vorgängerauto war allerdings ein Sharan. Da stumpfen die Ohren vielleicht etwas ab. :D Was recht laut ist sind die Abrollgeräusche der Reifen. Wie gesagt, knacken, vibrieren oder ähnliches konnte ich nicht wahrnehmen.



    CXclemi


    In den meisten Punkten gebe ich dir Recht aber viel Platz ist in unseren Karren trotz der äusseren Grösse imho nicht. Der Kofferraum ... naja und auf den hinteren Sitzen geht es für Leute ab 1,80m wenn vorne der Sitz weit nach hinten gebracht wird doch recht eng zu. Als Familienauto taugt die Kiste nur bedingt etwas.

    Leg Dich nie mit einem Geocacher an,
    denn er kennt Orte, an denen Dich keiner findet!

  • Hi,


    Windgeräusche??????????? Sind vorhanden, natürlich. Aber nicht störend. Lauter sind da schon die Abrollgeräusche der Bridgestone. Beschweren wegen der Windgeräusche...was soll das bringen? Dern Vorderbau umgestalten? Mann kann auch die Nadel im Heuhaufen suchen. Es kommt ja letztendlich auf das Geräuschniveau insgesamt an. Und Knacken höre ich nur von meinen Knochen ;) , sonst nichts nach über 62000km
    Bevor ich den Dicken gekauft habe bin ich auchz.B. Q5, Citroen Crosser? und Honda CR-V Probegefahren. Im Q5 war der Motor deutlich knurriger und insgesamt lauter als der CX, im Citroen hörst du den Turbolader deutlichst pfeifen und der Honda war im Gesamten zu laut. Das sind aber meine individuellen Eindrücke.


    In der Liga unseres Dicken gibt es nichts besseres.


    LG Ralf

  • Die Abrollgeräusche empfand ich jetzt als garnet laut. :huh: Motor ist schön
    gedämmt und im Innenraum ist es auch schön leise, kommen also keine Geräusche von aussen in den Wagen rein, solange man auf der
    Autobahn nicht über 120 fährt.