Erfahrungen mit Winterreifen

  • Guten Abend @all,


    da in den nächsten Monaten das Thema Winterreifen wieder aktuell wird, würde ich an dieser Stelle gern eure Erfahrungen über Winterreifen sammeln. Also bitte Reifentyp + Dimensionen und eure persönliche Erfahrungen posten. Ich werde sehr wahrscheinlich die Winterreifen auf die originalen 18" Mazda-Felgen wechseln, leider bin ich mir bzgl. der Reifen (235/60 R18) noch sehr unsicher, welche es denn werden sollen. Bisher war ich meist mit Michelin unterwegs, konnte aber noch keine Erfahrungen mit 18" sammeln...


    Bin auf eure Postings gespannt....


    Grüße M.


    @admins: hab grad gesehen, dass ich bei den Modellen 2009 - .... gelandet bin, also bitte verschieben. sorry

    seit März 2010: Mazda CX-7 (PFL) Expression in carminarot


    vorher: Mazda 6 Bilder


    M6 Sport Kombi in metallic weiss (25d), ATH Nebler, Leder, getönte Scheiben, Atenza Grill, Dachspoiler, 35mm HR Federn, Bilstein B8 Dämpfer, KN Luftfilter, Duplex - Sebring ESD, AudioLink MP3 Adapter, 18" Brock B21 (whitepearl) ...

  • servus,
    bin gerade etwas überrascht, da ich festgestellt habe, dass ich nur 17-zöller winterreifen habe. dachte es sind 18-zöller.


    ich hab die mazda-felgen inkl. 235/65 R17 dunlop sp winter 3d für 1200.-, gekauft 01/2010.


    bin damit rund 8000 km bereits gefahren und war sehr zufrieden damit. lautstärke, verschleiss und verbrauch waren in ordnung. ich hatte aber auch keine alternative, da mein wagen deutlich früher als geplant ausgeliefert wurde und zum damaligen zeitpunkt tiefster winter herrschte und der reifenmarkt total leergefegt war in meiner größe!


    also ich kann diese empfehlen!


    vg
    jürgen

  • Seh`ich auch so. Fahre die gleichen Reifen. Sind in Ordnung. Bin nur auf die gesamtfahrleistung gespannt. Vorher immer Michelin gefahren, etwas teurer, aber halten wesentlich länger.
    LG Sauerland

  • dto, auch ich bin jahrelanger michelinfahrer gewesen. in puncto verschleiss gabs nichts besseres. vor allem deren mobilitätsgarantie (über 2 jahre) habe ich mehrmals in anspruch nehmen müssen. (3 mal nagel im reifen, grüße an alle hopfenbauern!)


    wo wir gerade von verschleiss sprechen: die sommerreifen, die wir serienmäßig draufhaben sind das allerletzte!

  • Ich werd mir nächste Woche mal erste Angebote einholen. Dann bekommt mein Reifenhändler auch die neuen Preise. Natürlich werd ich auch im Web schauen... Schön, dass es keine Stahlfelgen mehr für den Dicken gibt ;-)

  • servus,..................


    ich hab die mazda-felgen inkl. 235/65 R17 dunlop sp winter 3d für 1200.-, gekauft 01/2010.


    bin damit rund 8000 km bereits gefahren und war sehr zufrieden damit. lautstärke, verschleiss und verbrauch waren in ordnung. ich hatte aber auch keine alternative, da mein wagen deutlich früher als geplant ausgeliefert wurde und zum damaligen zeitpunkt tiefster winter herrschte und der reifenmarkt total leergefegt war in meiner größe!
    also ich kann diese empfehlen!
    vg
    jürgen


    Ich habe die Größe 235/65R17 mit den Dunlop SP Winter 3D auch gekauft. Aber mit Mazda-Zubehör LM Felgen mit RDKS.
    Erstens ist der genannte Dunlop in der Größe ein Top-Winterreifen. Bewiesen in zahlreichen Tests und in der Praxis in einem BMW X5 in der Verwandschaft.
    Zweitens ist 235/60R17 wohl die am häufigsten verwendete Reifengröße bei moderneren SUV (BMW X5, Landcruiser usw. usw.) so das man in der Größe immer gute Winterreifen günstig bekommen sollte.
    Drittens, wer mit dem CX-7 mal in leichteres Gelände fährt, bekommt mit diesen Winterreifen einen ganz passablen Not-Geländereifen in einem dazu.
    Viertens, der höhere Querschnitt ermöglicht im Gelände oder im Schnee (Tiefschnee) das Fahren mit reduziertem Luftdruck für bessere Traktion und generell sollte der höhere Querschnitt bessere Wintereigenschaften begünstigen.
    Fünftens, wie Jürgen schon erwähnte: Der Preis ist heiss. Ich habe für 4 schöne Mazda-Zubehör-Alus 7x17" mit RDKS-System, Nabenkappen, 4x Felgenschloss und 4x Reifen mit Montage und Wuchten 1600€ bezahlt.

  • Guten Abend @all,


    war heute mal beim Reifenhändler, welcher mir die folgenden 18" Winterreifen angeboten hat:

    MICHELIN - 235/60 R18 107H XL - Latitude Alpin


    Konnte jemand mit diesem Reifentyp/Dimension von Michelin schon Erfahrungen sammeln??


    Grüße M.

    seit März 2010: Mazda CX-7 (PFL) Expression in carminarot


    vorher: Mazda 6 Bilder


    M6 Sport Kombi in metallic weiss (25d), ATH Nebler, Leder, getönte Scheiben, Atenza Grill, Dachspoiler, 35mm HR Federn, Bilstein B8 Dämpfer, KN Luftfilter, Duplex - Sebring ESD, AudioLink MP3 Adapter, 18" Brock B21 (whitepearl) ...

  • Also ich fahr jetzt im siebten Winter die Good Year Ultra Grip Reifen auf dem 6er Mazda und im letzten Winter die Reifen in deiner Wunschdimension auf dem 7er mit den Original 18" Mazda Alus und kann sie nur empfehlen.


    Grüsse aus TS

  • Hallo @all,


    die Michelin Reifen (MICHELIN - 235/60 R18 107H XL - Latitude Alpin) wurden heute bestellt und werden wohl irgendwann im Oktober aufgezogen, vorher werde ich sie hoffentlich auch nicht benötigen. Werde euch gern auf dem Laufenden halten.


    Grüße M.

    seit März 2010: Mazda CX-7 (PFL) Expression in carminarot


    vorher: Mazda 6 Bilder


    M6 Sport Kombi in metallic weiss (25d), ATH Nebler, Leder, getönte Scheiben, Atenza Grill, Dachspoiler, 35mm HR Federn, Bilstein B8 Dämpfer, KN Luftfilter, Duplex - Sebring ESD, AudioLink MP3 Adapter, 18" Brock B21 (whitepearl) ...

  • Immer wieder gibt es Diskussionen, ob die ABE und Versicherungsschutz erlischt, wenn ich Reifen ohne RDKS fahre, bzw die Sensoren abschalten lasse.



    Wenn ein KFZ einen Reifen mit Notlaufeigenschaften fährt, muss ein RDKS funktionsfähig sein. Ansonsten erlischt die BE und es gibt auch Probleme mit dem Versicherungsschutz. Dies gilt aber ausschließlich bei Notlauf bzw Runflatreifen.


    Das RDKS in Verbindung mit normalen Reifen ist in Dt lediglich eine Komfortfunktion wie Sitzheizung bzw anklappbare Außenspiegel. Deshalb kann diese Funktion deaktiviert werden, bzw Reifen ohne RDKS gefahren werden, ohne dass die ABE erlischt, bzw Versicherungsschutz nicht gegeben ist.

  • ich habe mir ein Angebot bei ATu machen lassen... sage und schreibe 1300 Euro mit Flegen wollten sie haben.
    Ich finde die Preise sind eine Frechheit,weil "ich" brauche mein CX7 nur zum Einkaufen,soll heissen nicht meh rals 500 Kilometer werde ich wohl im Winter fahren.
    Nun bin ich hinund her gerissen... ob ich mit Sommerreifen wagen soll,oder ich mir doch überteuerte WR kaufen soll :S

  • Also günstiger als 1300.- solltest die schon bekommen. Bei gerade mal 500km Laufleistung würde ich auf Billigreifen aus Fernost greifen. Alternativ bleibt immer noch das Ummontieren auf die Sommerfelgen.


    Schau mal reifentiefpreis.de oder diversen Suchmaschinen. Wünsch dir viel Glück.


    So wie es aussieht kommt die Winterreifenpflicht, aber nur als OWI mit vllt 30.- und ohne Punkte. Du musst ja nicht grad bei Schneefall einkaufen gehen.

  • Bei 14 Grad und Sonnenschein überlege ich mir gerade, wieder die Sommerreifen draufzumachen... :winki:


    Kaufe dir vernünftige Reifen, und nicht so ein Billigschrott!

  • noch ein Vorschlag


    Kauf nur die Reifen...und lass diese auf deine Sommerfelgen drauf machen. Ist viel günstiger als wenn du nen komplettsatz kaufst. Beim Reifendienst kostet es auch nicht die Welt, die winterreifen auf Felgen zu montieren.


    ABER: Winterreifen sind ein MUSS...wenn was passiert, dann wirds für dich teuer und dann ergärst du dich dumm und dämlich nicht die ''nur'' 1300€ bezahlt zu haben

  • Ich will ja auch nicht geizig erscheinen,und ich weiss bei einen Unfall sind schnell 1000euro zusamme
    Ich finde halt den Kosten-nutzen-Faktor einfach unverschämt

  • Da die Reifenhersteller oft andere Baureihen für SUV verwenden, hatte ich auch Probleme bei der Reifensuche.


    Oft kann ein Reifentest helfen. Aktuell ist einer in der Zeitschrift "Auto-Bild-Allrad" (Nr.11) zu lesen.


    Der Test ist speziell für Allrad-Fahrzeuge, leider testen sie die Reifen in 16" . Sollte aber hier nicht den großen Unterschied machen, da die Bauart wichtig ist.


    Zum Test


    Vorbildlich sind:

    • Dunlop
    • Conti
    • Pirelli


    Empfehlenswert sind:

    • Michelin
    • Toyo
    • Nokian


    Bedingt empfehlenswert sind:

    • Bridgestone
    • Kumho


    Welcher ist nun der Richtige?
    Es kommt auf die Einsatzbedingungen an. Denn im Flachland mit wenig Schnee werden andere Leistungen bevorzugt als im Bergland.
    Hier kann ein Reifentest helfen.


    Selber habe ich den Toyo (Open Country) montiert. Hier stimmt, für meinen Einsatzzweck das Preis-Leistungsverhältniss (Stück ca. 150.-Euro)


    Gruß