Beiträge von ilusch

    Insbesondere die Lader mit der Endung 882 von 3 MPS BL verrecken wie die Fliegen. Da hat Mazda leider sehr an den Lager und Dichtungen von gespart.

    Ich nehme Mazdaedit und das ist absolut egal mit welcher Software man es macht, die Maps in der ECU sind die selben und wenn die Änderung auf anderen CX7 funktioniert und bei dir nicht Peter, dann kann ich auch nicht viel machen. Ich hebe bei Allen Fahrzeugen die Leerlaufdrehzahl an, das ist für mich keine Arbeit und wir haben doch rumprobiert und du hast es doch selber gesehen, egal was ich dir einstelle mehr wie 700rpm bringt der bei dir nicht (Serie: 650). Rest habe ich dir schon per Mail geschrieben.

    Also eigentlich brauchst du grundsetzlich TÜV für sowas, nur wie will man ein Chiptuning nachweisen? Was hätte Jemand der es nachweisen will für Optionen? Gut Auto auf den Prüfstand stellen, dann gibt es aber noch immer eine Abweichung bei Turbofahrzeugen, ... mit dem Mazdawerkstatttester kriegt man es auch nicht raus, der kann nur die ECU komplett beschreiben, ... .

    Also eigentlich kann ich nicht sagen, dass unsere Kupplung selber schwach ist, ... . Bis ca. 450NM macht se beim Tuning eigentlich keine Probleme. Und ab da an verreckt als erstes das ZMS. Die Ausrücklager sind anfällig, hat aber keinen Einfluss auf die Funktion der Kupplung, nur das Geräusch nervt dann. Von Sportkupplungen kann ich nur Abraten beim Serien Auto, weil diese halten ehe nicht was se versprechen und Komfort leidet da sehr stark drunter. Es gibt von Sachs eine Kupplung die wie Serie ist aber angeblich etwa 10-20 Prozent mehr ab kann. Kenne aber die Teilenummer nicht von, müsste Kumpel fragen, weil er hat diese sich verbaut.

    Sorry war länger nicht online hier. Ich glaube die 230 waren die Tachoabweichung bei dir, schau mal was der laut GPS fährt. Sowas wie das die Begrenzer einfach den Dienst aufgeben, halte ich für sehr unwahrscheinlich :D. Es ist aber tatsächlich so, dass wir eine Langzeit und Kurzzeit Korrektur in der ECU haben, d.h. wenn wir länger heizen geht das Auto danach besser wie wenn wir die ganze Zeit gediegen fahren.


    Wir haben übrigens mal einen 3er auf den Prüfstand die VMax fahren lassen also das MPS Getriebe geht bis echte 283km/h (Tacho ist Jenseits von 280 gewesen :D) und im CX7 dürfte das gleiche drin sein :D. Also mit Gewichtsersparnis und umfangreichen Tuning dürfte der CX7 die 283km/h rennen. Aber das kann man ehe kaum wo fahren, das schnellste was ich bis jetzt mit meinem 6er hatte waren 263 km/h laut GPS und 3er 271 km/h laut GPS, Tacho ist da bei Beiden über den 280 bei der Geschwindigkeit, ginge sicherlich noch mehr nur wo will man das fahren!?!.

    Welches DH?


    DH benutzen wir halt in MPS Kreisen als gängige Abkürzung für DashHawk (DashHawk Vehicle Information Display) wird aber leider nicht mehr hergestellt :(.
    Eines der besten Tools die ich kenne in der Richtung, macht optisch vielleicht nicht viel her, aber von Funktionen her super!


    Aber für meine Bedürfnisse reicht auch das Scangauge2 beim 6er, fürn Rest habe ich Laptop und diverse Software, ... wo man gleich die nötigen Änderungen machen kann, falls die Werte nicht stimmen :D.

    Nur so als Info, die Fehler werden teilweise mehrfach auf der ECU abgespeichert in verschiedenen Ebenen und mit einer 0815 OBD2 Lösung kommt man nicht in alle rein, die Fehler sind zwar gelöscht und gut ist, aber für Mazda noch immer sichtbar.


    Aber sonst Auslesen ist kein Problem, habe dazu mehrere Möglichkeiten, im 3er habe ich das DH drin und im 6er das Scangauge2 fest verbaut und kann damit Jederzeit Fehler auslesen und löschen, ... .

    Nee was ich meine ist das Kupplungspedal! Das macht z.B. beim 6 MPS probleme und durch feineinstellen (mechanisch) funzt es besser!
    Die Gasannahme ist natürlich was anderes, die kann man nur mit einer ECU umprogrammierung einstellen!

    Ehm wenn ihr die selbe Kupplungssteuerung habt wie beim 6 MPS, wovon ich stark ausgehe, dann kann man diese einstellen! Habe ich bei meinem 6er auch gemacht, ist wie Tag und Nacht. Vorher habe ich mich wie ein Fahranfänger gefühlt immer und jetzt fährt er sich ganz leicht an. Wenn der Leo bei mir vorbeikommen will, kann ich schauen und gegebenenfalls gleich einstellen, ist in 10min gemacht! Man braucht dazu nur 10er und 12er Gabelschlüssel und einen Wasserfesten Marker und Taschenlampe oder sowas.


    Hier was aus den Amiforum wer Engl. kann: How-To: MS6 Clutch adjustment
    ist einfacher wie es klingt :D

    Ehm wenn ihr die selbe Kupplungssteuerung habt wie beim 6 MPS, wovon ich stark ausgehe, dann kann man diese einstellen! Habe ich bei meinem 6er auch gemacht, ist wie Tag und Nacht. Vorher habe ich mich wie ein Fahranfänger gefühlt immer und jetzt fährt er sich ganz leicht an. Wenn der Leo bei mir vorbeikommen will, kann ich schauen und gegebenenfalls gleich einstellen, ist in 10min gemacht! Man braucht dazu nur 10er und 12er Gabelschlüssel und einen Wasserfesten Marker und Taschenlampe oder sowas.


    Hier was aus den Amiforum wer Engl. kann: How-To: MS6 Clutch adjustment
    ist einfacher wie es klingt :D

    Also da wir eine Klopfregelung haben, macht beim serien CX7 das 95er eigentlich nix aus, dennoch würde ich von abraten! Denn die ECU muss nachweislich einregeln (eindrosseln), damit nix passiert. Beim 98er hingegen wird fast garnix eingedrosselt. Ich tanke bei beiden MPS so weit es möglich ist das 102er von Aral und beim 3er spritze ich zusätzlich noch Wasser/Ethanol Gemisch rein!
    Ich habe aber aus Gag mal das e10 reingetankt und lustigerweise regelt die ECU da weniger ein wie mit normalen 95er.

    Mhh wurde der Luftmassenmesser mal überprüft? Bzw. mal kurz einen aus einem CX7 einbauen wo es das Problem nicht gibt! Dieser sitzt am Luftfilterkasten und das geht ganz fix, ist nur ein Stecker zum Kabelbaum und 2 Schrauben, der Umbau ist in 2 Min gemacht. Weil es kann sein dass dieser Verdreckt ist, ... . Passiert z.B. auch bei Sportluftfilter Einsätzen wie K&N weil man muss se ja ab und zu auswaschen und neu Ölen und wenn man es mit den Neuölen etwas übertreibt, kann es passieren, dass sich etwas öl von den Filter löst und genau auf den Luftmassenmesser Landet und es dadurch zu Ruckler etc. kommt.


    Man müsste es halt wissen im welchen Kreislauf sich das Auto während dessen befindet, weil wenn es im Closed Loop ist, dann ist ein Hardwareproblem wahrscheinlicher, weil wir nicht direkt Einfluss auf ihn haben, wir können zwar einstellen wann die ECU welchen Kreislauf nimmt und wie lange, ... aber nicht direkt Einfluss auf den Closed Loop Kreislauf nehmen, da dieser Automatisch von statten geht wenn keine bzw niedrige Last anliegt, da wird einfach nach Lambda gesteuert das se etwa 1 ist. Erst im Openloop Kreislauf kommen die Kennfelder groß zur geltung und diese tut man auch z.B. beim Chiptuning verändern.


    Ich könnte dir ehe nicht direkt helfen da du einen Neuen CX7 fährst wie es ausschaut und dort komme ich mit meiner Ausrüstung leider nicht drauf :(. Weil ansonsten könnte man versuchen den Leistungsaufbau etwas nach vorne zu versetzen, so dass dich das Ruckeln nimmer stört, ... .

    @ CX Newbie ich habe deine Anmeldung schon gesehen, einfach mal abwarten ;) Da wir uns persönlich nicht kennen und du auch keinen der Leute dort persönlich kennst, dauert es etwas.


    Aber nur um eins klar zu stellen ich mache es rein als Hobby und bin kein Händler der damit sein Geld verdient! So viel Geld könnte ich den Leuten nicht für abknüpfen :D.


    @ Ediz eine Freiprogrammierbare ECU für 980CH??? Da legt man normalerweise mindestens 2,5tsd Euro hin für nur Hardware, selbst wenn man se selber programmieren könnte, und da ist der Preis nach oben ziehmlich offen, für ein Motec mit etsprechender Abstimmung, ... kann es schonmal 10Stellig werden.
    Wahrscheinlich hast du was falsch verstanden und es ist irgend ein Zusatzsteuergerät welches vor die ECU geklemmt wird, ... ! Frag da nochmal genauer an wer der Hersteller von ist, ... würde mich mal blendend interresieren :D.
    Weil wenn es wirklich ein Freiprogrammierbares Steuergerät gibt für den MPS für 980CHF nehme ich gleich mehrere von und das ist mein voller Ernst!

    Mhh dann müsste es mitn Update auch verschwinden! Es sei denn man währe noch immer im Closed Loop was ich aber nicht glaube.
    Hier mal das Problem und wie es in dem Softwareupdate von Mazda behoben wurde, wobei gleizeitig ab 4000 rpm das Auto etwas eingedrosselt wurde.


    Kurze Erklärung das ist eine sogenannte Limiter map die eigentlich dazu dienen sollte dass wenn das Auto noch Kalt ist nicht so viel Ladedruck aufgebaut wird um den Motor zu schonen, linke Spalte sind die U/min von Motor (RPM) obere Spalte ist die Kühlflüssigkeitstemperatur und das was in der Tabelle steht sind die maximalen Ladedruck Werte auf die die ECU runterregelt wenn se höcher liegen, wobei man da 1bar Atmosphärischer Druck mit drin ist dem man abziehen sollte (bei 2000rpm liegenz.B. bei beiden max 0,33bar an)! Und da sieht man das bei 2250 die ECU bei der Alten auf 0,51bar abregelt obwohl laut den anderen Tabellen (sind hier nicht dargestellt) dort viel mehr anliegen müsste! Quasi auf der einen Seite ist die ECU so eingestellt, dass se mehr Ladedruck bringen würde aber diese Tabelle drosselt sie dann wieder ein. Die Eindrosselung findet manchmal auch per Drosselklappe statt in dem die DK etwas zugemacht wird und der Moment wo gerade Leistung aufgebaut wird, ist ehe sehr kritisch und wenn da noch die DK einregelt oder was auch Immer, dann kommt es zu den Ruckeln weil Alle anderen Werte wie Sprit, ... nicht mehr stimmen bzw falsch berechnet wurden von der ECU. Das müsste man eigentlich schön im Log sehen wenn man Alt und Neu miteinander vergleicht! Und da hat Mazda nachgebessert wie man sieht und den maximal möglichen druck auf 1,04 Bar erhöht und an die Anderen LD Tabellen angepasst, allerdings auch obenrum ab 4000 rpm etwas mehr eingedrosselt siehe größere Markierung! Desshalb hatte ich auch beim Leo von Anfang an das gefühl das keine 260PS anliegen!
    Quasi wer seinen Updaten läst wegen den Rucklern etc. muss wahrscheinlich in Kauf nehmen, dass sein Auto danach keine 260PS mehr haben wird! Das Problem ist auch nur desshalb bei den CX7 bekannt, weil die 3MPS und 6MPS dort auch die 1,04bar wie in der Neuen CX7 ECU Version drin stehen haben!


    [Blockierte Grafik: http://s7.directupload.net/images/120124/7aulbheu.jpg]


    Sollte es trotz des Updates zu Rucklern etc kommen, dann liegt ein Problem mit Lambdasonde oder Luftmassenmesser vor! An einem Auto wo es Auftritt, könnte ich es 1zu1 nachweisen mit einem Log welche Ursache es genau hat!


    Hoffe ihr kontet mir halbwegs folgen :D.

    Also die Anfahrschwäche in der älteren Software kann man gut anhand der Programmierung sehen, allerdings hat Mazda bei dem Update dafür obenrum etwas eingedrosselt im Vergleich zur Alten ;)!


    Das Ruckeln kann man das Simulieren? Quasi kann man sagen dort und dort tritt es genau auf? Bei welcher Umdrehungszahl ist es?
    Man müsste schauen ob es im Cloosed Loop auftritt oder im Open Loop und speziell bei welcher Last, ... .

    Alles was an die 300PS geht mit "nur" Chiptuning ist unrealistisch bei unseren Motoren, das wird euch Jeder bestätigen der sich halbwegs mitn Tunen von MPS beschäftigt hat!!! Das geht nur wenn das Auto schon vorher mehr wie Herstellerangabe hatte (sehr selten bei MPS), man entweder beim Prüfstand mogelt (sieht man daran, dass die Grundeinstellung des Prüfstands zwischen der vorher - und nacher Messung verändert wird), oder was das schlimmste ist wenn der Tuner über die Belastungsgrenze des Motors geht (auf deutsch Gesagt einen Motorschaden in Kauf nimmt, muss ja nichtmal absichtlich sein, sondern nur weil er keine Ahnung von den Motor hat).
    Viele Tuner spielen auch nur was auf was denen vorgefertigt geliefert wird ohne wirklich zu wissen was se verändern ;)!


    Zumal oft Werte versprochen werden die nicht wirklich eingehalten werden, ...! Wenn Leo seiner wirklich 260PS Serie hätte (was ich persönlich nicht glaube), dann müsste er jetzt um die 295 haben bei der Luftmänge die da durchgeht (kann man errechnen um auf ca. PS zu kommen)! Dann die Peakpower sagt garnix darüber aus wie schnell das Auto beschleunigt, ... ich kann ein Auto mit nur 290PS programmieren und eins mit 310PS Peakpower wo ich vorher sagen kann das dass mit den 290PS das 310 fertig machen wird! Verkrampft euch da nicht in die peak PS Angaben der Anbieter!


    Und noch was macht euch keine Sorgen wegen Chiptuning, das kann ein Mazdahändler nicht mit der Ausrüstung die ihm zur verfügung steht rausfinden, die haben gar keinen Zugriff auf den Bereich der ECU und ich bezweifele dass selbst Mazda Deutschland die Gerätschaften für hat! Und sonst fahrt ihr einen Turbo der einfach nach oben streut ;)!!!
    Nur vor kleinen Japanern mit Brille und Laptop müsst ihr euch in Acht nehmen :D.

    Mhh ich dachte Chiptuning ist in der Schweiz verboten :D


    Also Leistungstechnisch müsste das Auto 30-35PS mehr haben, das sehe ich an der Luftmänge die jetzt durchgeht, wobei ich glaube nicht das Leo sein Cx wirklich die 260PS vorher hatte. Aber nur auf die Maxleistung sollte man nicht schauen, insbesondere beim CX7 nicht, da er eingedrosselt ist in bestimmten Bereichen, wo er nach der Abstimmung dann halt deutlich besser geht. Ich denke insbesondere die 0-100 Zeit dürfte sich verbessert haben, müssten mal Leo seinen durchmessen aber die müsste nu bei etwa 7sec liegen.


    Verbrauch würde mich auch interresieren aber da müssen wir mal abwarten bis Leo seine euphorie Phase vorbei ist :D. Wir haben aber bis jetzt bei den MPS immer so um 1 Liter weniger je 100km festgestellt bei gleicher Fahrweise, wenn man natürlich mehr Gas gibt, verbraucht er halt auch mehr ;):D.

    Da ich grad diesen Thread entdeckt habe, nur zur euerer Ernüchterung, die Kiste lief nie richtig ;), auch der Nachfolger von (Weißer CX7) nicht! Das Auto ist ein Showcar und wurde nie im Renneinsatz eingesetzt!


    Ich habe Herrn Kesselmann übrigens 2009 persönlich kennengelernt, fahrerisch hat er echt was drauf! Bin bei ihm im Mazda3 BL MPS mitgefahren auf der Nordschleife und er hat wirklich jeden cm des nicht vorhandenen Auslaufbereichs ausgenutzt :D.

    Jup wurde mit Mazdaedit Pro gemacht!


    Ist auch schneller gegangen wie ich dachte, obwohl es mein erster cx7 war, waren wir in 2,5-3h (incl 30min auslesen der ECU) fertig, die Anpassung ging dann schnell da wie ich mir dachte der CX7 ähnlich wie ein 6MPS tickt :D.
    Und da habe ich mehr als genug Erfahrung beim 6MPS, das mache ich im Schlaf :D. Muss aber auch sagen das der Leo der perfekte Kanditat für war, weil er 1zu1 immer das umgesetzt hat was man gesagt hat, danke nochmals für, hat sehr viel Spaß gemacht mit dir!


    Hab danach auch Leo meinen 6 MPS Alltagsspielzeug in Aktion mal gezeigt :D, nur als Bsp. was man machen kann wenn man einen 3 Stelligen Euro Betrag in die Hand nimmt und an den richtigen Schrauben dreht.