Felgen und Reifen

  • Guten Morgen Greenkeeper, danke dür den Link, ist ja nicht grad um die Ecke.
    Hast du schon mal angefragt, was die für die Beschichtung wollen?


    Ich wollte mal in 91083 Baiersdorf bei der Fa. Kühnl nachfragen, weils gleich um die Ecke ist.
    Dann müßte man die Felgen nicht quer durch D schicken.
    Die machen auch Industriebeschichtungen, und wenn die nicht taugen, wird denen der Kunde gewaltig aufs Dach steigen.
    So mit 100.- muss man aber schon rechnen pro Felge denke ich.


    Preislich nehmen sich ja 17 und 18 Zoll WR nicht viel, wäre nur der bessere Dämpungsfaktor der 17er.


    Wenn du Felgen nicht von Mazda nimmst, kommst du aber günstiger weg, habe ich den Eindruck.


    Was hat es eigentlich mit dem Unterschied Diesel und Benziner im Bezug auf die Felgen auf sich?



    Gruß Steve

  • Ruf einfach mal bei MOV an und bezieh Dich darauf, dass Du den Tipp von einem Kunden hast, der Sachen von seinem BMW-Boxer bei denen hat machen lassen.
    Bei denen weiß ich halt, dass sie Qualität zu angemessenem Preis abliefern und ihre Lieferzeiten weitestgehend einhalten (bei mir sogar schneller als abgesprochen).
    Außerdem macht nicht jeder PTV und das ist halt ne tolle Sache. Die von Dir genannte Fa. kenne ich nicht, kann also nix dazu sagen. Natürlich ist es besser, wenn der Betrieb in der Nähe ist, aber wenn die Leistung nicht passt bringt das auch nix.


    Unterschied zwischen den Rädern beim Diesel / Benziner kenne ich nicht, nur dass Mazda offenbar diesen Unterschied macht. Original Mazda-Räder sind wohl kaum teurer, sie haben zudem den Vorteil, dass es mit Original-Mazda-Alurädern keine Probleme mit der an meinem CX-7 montierten H&R Spurverbreiterung gibt. Anstelle dieser Spurverbreiterungs-Distanzscheiben kann man eine breitere Spur natürlich auch über Räder mit anderer ET erreichen. Gibt es im Zubehör, zB. bei den teuren 22 Zöllern, siehe u.a. die tollen Fotos von Aschmaab in der Galerie.
    Ist letztlich alles Geschmackssache/ Geldbeutelsache.


    Viel Spaß und viel Glück und wenn Du Deinen Umbau gemacht hast, berichte mal kurz, am besten mit ein paar Fotos.

  • Zitat von "Sauerland"

    Hi Grennkeeper,
    jetzt weiss ich auch warum die Reifen rund sind :nummer1: :nummer1: :nummer1:


    o.k. dann erklär uns noch, warum sie schwarz sind und ein Loch in der Mitte haben. :nummer1: :D:thumbsup:

  • Welche Einpresstiefe toleriert der Tüv bei 18 und 19 Zöllern, ohne das an den Radläufen manipuliert wird? Bei "normalen" Reifenbreiten 235 -245.


    Original sind ja ET 50, ET 45 sollte auch noch gehen, wenn man aber die ABE liest dann gehts ab ET 40 schon los mit Nacharbeiten.


    Wie macht ihr das dann mit Distanzscheibenfür die Spuverbreiterung?


    Schönen Abend noch Steve

  • Auskunft meines :) Mazda-Händlers bei der Umrüstung mit der Spurverbreiterung war +15mm bei den serienmäßigen 235ern, also genau die Stärke der Spurverbreiterungsscheiben.
    Bei 245er Reifen kann es Dir passieren, dass vorn nur 10mm toleriert werden, hinten dürften auch damit noch 15mm möglich sein, da die Hinterräder etwas tiefer in den Radhäusern stehen.

  • JA den kenne ich, ist der Egerer noch immer dort.


    Staudt, Schwemmer und Dresel sind ein GmbH im Großraum. Sowas wie der 1. Ansprechpartner hier im Raum für Mazda.


    Was der König in der Leyherstr. früher war, da habe ich '84 meinen 1. 323 gekauft.


    Die 2 sind in Ordnung, jedenfalls scheint ihr Konzept zu funktionieren im Bezug auf Betreuung und Kundenfreundlichkeit.


    Gruß Steve

  • Sauerland: Wollte ich nicht sein, aber danke trotzdem. Ich werde gerade ein wenig rot und kann nur hoffen, das es nicht ironisch gemeint war und ich mit übertrieben langen Erklärungen oder zuviel postings auf die Nerven gefallen bin. :blush:


    @Steve: Danke, Gruß zurück. Hm......... Werkzeugmacher kann man im Forum immer hervorragend gebrauchen.... vor allem wenn sie sozusagen um die Ecke sind.
    Dafür nochmal ein Extra Willkommen. :sekt: :)

  • @ Greenkeeper,
    nein, absolut nicht ironisch. Lese Deine Beiträge immer gerne, weil auch für mich abslolute technische Niete Deine Beiträge verständlich sind. Andere schmeissen mit Abkürzungen usw. nur so umsich. Weiter so :mazda:
    Lg Sauerland

  • Greenkeeper, danke fürs Willkommen heißen.


    Offiziell wollte ich micht erst vorstellen, wenn wir vollzählig sind und eine Berechtigung haben hier mitzumischen.
    Sprich wenn unsere Familie komplett vereint ist mit dem CX7.


    Überschätz mal den Werkzeugmacher nicht, im Bezug aufs Auto Hab zwar nicht unbedingt 2 linke Hände und mache gerne auch was am Auto, aber in der Arbeit dreht sichs bei mit hauptsächlich um hunderstel und tausendstel Millimeter.
    Aber ich habe schon gewisse Möglichkeiten....
    Nur schweißen ist bei uns nur sehr eingeschränkt möglich.


    Noch 2 Tage!!!!!!!!!


    Gruß Steve


    Ach ja hab mal bei Gödde nachgefragt, wegen den ReifenSensoren:


    Erst wieder lieferbar ab Ende Oktober, wie in ganz Deutschland.

  • Zu den Reifen, was für alle interessanter sein dürfte. Die Milano haben eine ET von 40 oder 47mm. Ich hätte mich jetzt an der Original ET von 50 orientiert.


    Und du Lars meinst, es würden ohne Veränderungen die mit ET 40 auch mit TÜV-Segen reinpassen?
    Wäre ja gescheiter, man spart sich ja wieder ein paar Zwischenteile. Zumal weiß ich nicht, ob diese Felgen Aussparungen haben.


    Warum schreiben die dann im Gutachten immer von Nacharbeiten: K1c K2b M+S füt ET 40
    BeideFelgen ist nur für WR zulässig und für 4x4


    Erklärung:
    K1c/ K2b Die Radabdeckung an Achse 1 +2 ist durch Ausstellen der Frontschürze und des Kotflügels oder
    durch Anbau von dauerhaft befestigten Karosserieteilen im Bereich 30° vor bis 50° hinter Radmitte
    herzustellen. Die gesamte Breite der Rad-/Reifenkombination muss, unter Beachtung des maximal
    möglichen Betriebsmaßes des Reifens (1,04 fache der Nennbreite des Reifens), in dem oben
    genannten Bereich abgedeckt sein.


    Bei ET 47 steht nur folgendes.
    A12 Die Verwendung von Schneeketten ist nicht zulässig.
    A13 Es dürfen nur feingliedrige Schneeketten, die nicht mehr als 15 mm einschließlich
    Kettenschloß auftragen, an der Vorderachse verwendet werden.


    Bei Rial kann man sich anschauen wir die Reifen am CX7 wirken:


    Hoffe, das ist jetzt nicht zu verwirrend, hab jetz t nur das nötigste an Hinweisnummern aus der ABE dazugeschrieben
    Ausführlich gibts das bei Rial oder auch Felgenoutlet


    Kann ich eigentlich hier direkt Bilder in den Fred reinstellen, oder nur in der Galerie?
    Bei Bildeinfügen will der immer eine Webaddy

  • ET 40 auch mit TÜV-Segen reinpassen

    Ich hatte bei meinen Felgen auch die ganzen Auflagen drin zu stehen war mir auch nicht sicher ob die vom TÜV so abgenommen werden. Also bin ich zu meinem Reifenhändler gefahren der hat alles genau ausgemessen und die Felgen bestellt.Der Händler war sich sicher ,durch das Ausmessen das die Felgen ohne Bördelarbeiten passen werden. Felgen waren nach 3 Tagen da, montiert und zum TÜV gefahren, Abnahme ohne Probleme.


    Grüsse

  • Kann ich eigentlich hier direkt Bilder in den Fred reinstellen, oder nur in der Galerie?
    Bei Bildeinfügen will der immer eine Webaddy


    Schau mal hier... da sollte alles stehen. Und bitte keine Bilder von irgendwelchen Webseiten verwenden und hier in die Galerie stellen... wenn dann nur den Link zum Bild


    So dann quasi:


    Alle Bilder haben ein Urheberrecht und dieses darf man nicht verletzen, es untersagt Kopieren, Speichern, Verändern, ... leider so ziemlich alles :(

  • Ähnliche Kommentare wie bei den genannten RIAL-Felgen fanden sich auch im Gutachten der H&R Spurverbreiterungen. Tatsache ist, das auch dort keinerlei zusätzliche Maßnahmen erforderlich wurden, weil die serienmäßigen Radhäuser bzw. Kotflügelkanten das Rad beim CX-7 bis zu einer Verbreiterung von 15mm je Rad noch genügend abdecken. Entsprechend wurde das auch bei der TÜV-Prüfung mit abgehakt.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!