Kälte-Ruckeln ohne Motorkontrolleuchte...

  • Hmm. Ich bin verwirrt.
    Heut morgen (-20 Grad) hat er auf der Autobahn beim Gasgeben massiv geruckelt. Nach dem ersten Ruckeln bringt er auch in den oberen Bereichen keine Leistung mehr. Erinnert micht etwas an den Notlauf beim Honda-DPF.


    Anfahren und Beschleunigen bis ca. 60 geht aber problemlos. Die Motorleuchte brennt nicht! Komisch. Ich hoffe ja mal nicht, dass der Diesel gelig wird - sind ja nur -20!!


    Hatte eingentlich vor dem April keinen Besuch beim [Blockierte Grafik: http://www.mazda-forum.info/images/smilies/icon_smile.gif] vor - Fu*$%§&!


    PS: 12.800 km auf der Uhr

  • Ich hoffe ja mal nicht, dass der Diesel gelig wird - sind ja nur -20!!


    Hi, das könnte aber die Ursache sein, aber der Diesel soll ja bis -25°C Wintertauglich sich. Das andere ist... da wo du Tankst ist der Diesel bestimmt bei 4°C (liegt ja in der Erde im zig 1000l Tank), so sollte sich doch Kondenswasser im Tank vom Auto bilden oder? Eventuell ist der Kraftstofffilter voll mit Wasser. (Nur eine Vermutung... ich selber habs noch nicht gehabt).

  • Hatte ich auch noch nicht - und die letzten 7 Jahre hatte ich Diesel. Die gingen auch noch bei -25, was wir irgendwann mal hatten...
    Ich hoff mal, dass es nur das ist ;-)

  • Update: Gestern abend was alles OK. Heute morgen: -21 Grad - hat wieder massiv bei Last geruckelt.


    Eigentlich hab ich bis jetzt nicht von der Aussage "Discounter haben Billigsprit" gehalten. Bisher.
    Daher: NIE WIEDER MARKTKAUF im Winter!

  • Hallo,


    gleich bei Übernahme des Autos im Okt. hatte ich auch ein Motorruckeln. Es leuchtete zuerst auch keine Kontrolllampe. Erst nach ca. 100 km leuchtete eine auf.
    Anscheinend bei kleineren Mängel üblich, laut Mazda-Meister.


    Der Mangel war, ein vom Marder angenagter Unterdruckschlauch für die Leitschaufelverstellung des Turboladers. (anscheinend sehr beliebt).
    Hier tippe ich eher auf einen verwässerten Ölfilter bzw. Ölfiltergehäuse, wie schon vermutet.
    Lass doch deinen Fehlerspeicher mal auslesen, kann auch was ganz anderes sein.


    Gruß

  • Da das Ganze am Abend nicht mehr auftritt, liegts garantiert am Sprit in Verbindung mit den unterirdischen Temeraturen...


    Und ganz ehrlich? Ich wohne in der Pampa - da gibts keinen Händler einfach um die Ecke. Den Aufriß, und wenns nur ne Stunde ist, ist mir das nicht wert! Natürlich nur solange es nichts offensichtlich ernstes ist!


    PS: Die Kontrolleuchte für die Servo leuchtete in den letzten 2 Tagen früh auch so ca. bis ne Minute nach Losfahren - wird das Gleiche bei - 21 Grad sein...

  • Wen du was verstehst, kontrolliere mal die Glühkerzen, leider sind die sehr gerne deffekt bei Mazda...
    Das Fz kannst du am Morgen bei -20° anlassen ohne glühkerzen!!! Er wird zwar etwas ruckeln die ersten paar sekunden aber laufen wird er trozdem.
    Wenn eine Glühkerze deffekt ist, kann das Ruckeln vorkommen, der Treibstoffverbrauch kann auch etwas ensteigen. Bei beschleunigen kann gut möglich sein, dass trübere Abgase rauskommen als normal. Nur so paar Punkte.


    Greez Chrygu

  • Aber wenn wirklich was defekt wäre, würde doch der Fehler nicht nur bei genau diesem Temperaturbereich kommen, oder?!?


    Anspringen ist übrigens kein Problem. Natürlich warte ich trotzdem immer, bis das Glühsignal aus ist...

  • kann eine mögliche ursache sein. um so kälter es draussen ist, um so mehr werden die glühkerzen belastet. Leider geben sie bis heute keinen Fehlercode raus. Der Glühwendel leuchtet auch, wenn alle Glühkerzen defekt sind. Leider ist das Glühwendelsymbol rein nur über das Motorsteuergerät gesteuert, d.h. das Motorsteuergerät bekommt die Angabe, es ist so kalt oder so warm, beim einschalten der Zündung, dan greift es auf Kerndaten zu dort sind daten hinterlegt, dass das Glühwendelsymbol bei z.b. -10°C 250ms leuchten soll und bei +20°C 90ms leuchten soll.

  • Hallo,ich bin neu hier und kenne mich noch nicht so aus.mein cx7(diesel)macht im Moment grosse Probleme.sind hier mit den Temperaturen zwischen 14 und 22 grad minus.anspringen ist kein Problem,aber nach ein paar km geht es los,stottern-totalausfall.hat noch jemand solche Probleme? ?(

  • "Guten" Morgen miteinander,
    ist mir grad auch so gegangen.


    Hab früh noch 15L nachgetankt von Shell!! und bin dann mit Motorruckeln ab 2000 Umdrehungen ins Geschäft gehoppelt.


    Bei uns waren es jetzt übers WE -17° und da Auto war SA-So gestanden.


    War auch alles recht schwergängig, das Auto war also richtig durchgefroren.


    Vllt ist auch der Turboladerschlauch runtergerutscht, war mir jetzt zu dunkel um nachzuschauen.


    Wäre auch eine Erklärung bei den tiefen Temperaturen


    Was ist eigentlich mit dem Ad-Blue?


    Friert das Pipi nicht auch ein?

  • Hallo, ich hatte den fred ja letztes Jahr eröffnet.
    Diesen Winter gehts wieder genauso los. Ich werd mich jetzt mal nach nem Additiv umschauen.


    Manche scheinen die Technik besser im Griff zu haben. Die meisten Diesel meiner Kollegen zucken gar nicht. Ein Insignia scheint dagegen die gleichen Probleme zu haben...


    Ich hab im anderen Forum gelesen, dass der Harnstoff bei -11 einfriert... na toll...


    Edit: Interessanterweise geht das Starten problemlos und die ersten paar Kilometer auch. Erst wenn ich nach ca. 3 km auf die Autobahn fahre, fängts beim Beschleunigen an. Bergauf nicht mal 80!

  • also ich hatte bislang Gott sei Dank keine Probleme. -23 Grad war die tiefste Anzeige auf dem Display. Tanke ganz normal, da wo es am billigsten ist. Einzig das Nageln ist brutal laut.


    Die Frage nach dem Harnstoff find ich berechtigt. Bin gespannt ob jmd ne Antwort parat hat, bzw was passiert eigentlich wenn man mit einem leeren Adbluetank unterwegs ist. Hat dies Auswirkungen auf den DPF?


    Wünsche allen ne gute und störungsfreie Fahrt bei den Temperaturen.

  • Guten Morgen allerseits!


    Mit grosser Aufmerksamkeit habe ich hier eben mal die jüngsten Beiträge gelesen. Und ich muss bis dato - natürlich auf Holz klopfend - sagen, dass mein "Dicker" sich mit Ausnahme frostbedingter Trägheit und dem von Jürgen schon beschriebenen Harcore-Nageln ganz tapfer schlägt. Etwas hüftsteif, aber sobald er warm ist, läuft er ganz normal. Aus leidiger Erfahrung lasse ich aber schon seit Jahren die Billigtankstellen - jedenfalls beim Diesel - komplett links liegen, nachdem es mir bei einem früheren Dieselflitzer (Ford Mondeo TDCi) dadurch gleich zweimal wegen des kondensierten Wassers die Einspritzdüsen zerschossen hat. Aus Schaden wird man klug.... ?(


    Ob das nun aber die alleinige Ursache auch für das beschriebene Ruckeln ist, kann ich natürlich nicht sagen, sondern nur aus Erfahrung sprechen, dass mein CX mit Jet, Shell und - notfalls - Aral immer prima über die Runden kam. Und das sind nun auch schon fast 12.000 km....aber für mich wäre es jedenfalls eine ziemlich nahe liegende Erklärung. :thumbup:


    @ Garfield: Das mit dem AdBlue ist natürlich schon eine kritische Sache....aber ich nehme mal an, die Heizung läuft auch nur bei eingeschalteter Zündung, oder? X(


    Gruß,
    Stefan

  • Hi,


    melde gehorsamst: Keine Probleme bei bis -17Grad. Am Wochenende hat der Dicke nur gestanden (ich habe gutes "Super" namens Krombacher getankt) und heute morgen ist er problemlos angesprungen und bin auch ohne Ruckeln die 50km in´s Büro gekommen. Aber ansonsten merkt man die Kälte schon. Die Lenkung geht anfangs schwerer, das Kupplungspedal ist auch irgendwie komisch weich und das Leder ist Ar.....kalt. Da frieren dir die Ei..weg. Geiles Gefühl, wenn die Sitzheizung das Gehänge wieder auftaut.


    Übrigens: Wo ist denn die Klimaerwärmung ;)


    Lg Sauerland

  • Hallo bin neu hier,



    fahre auch seit September den CX7 als Diesel
    kann das ruckeln bestätigen früh morgens los, Temperaturanzeige -17°
    auf Autobahn, so bis 2200U/min normal , dann ruckeln (Markentankstelle, nix billig Tanke)


    Anruf in Werkstatt
    der Mechanikus meinte, daß es sich um so eine Art Schonprogramm handelt
    damit nix an die Maschine kommt wenn zu wenig Sprit kommt
    nachmittags auf dem Heimweg nur -11° keine Probleme



    Gruß
    Dieter

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!